Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

5 Fragen bezüglich der modischen und funktionalen Verglasung.

Spürst du, immer wenn der Frühling beginnt, einen Energiezufluss und Endorphine im Organismus? Plötzlich möchtest du so viele Dinge tun, auf die du keine Lust hattest? Die lebensspendende Sonne regt dich zum Leben an, deren Menge im Frühling zunimmt, wenn die Tage immer länger werden! Wir könnten weiterhin die Vorteile der Exposition gegenüber Sonnenstrahlen aufzählen, aber dieser Artikel ist nicht darüber.

Wir sollten uns darauf konzentrieren, dass wir so viel wie möglich von ihnen im Haus haben, und dabei werden uns große Verglasungen helfen, mit denen jedoch viele Fragen verbunden sind. Heute werden wir die 5 wichtigsten Fragen beantworten, welche die Kunden, die ein Haus mit großen Fenstern bauen möchten, am häufigsten quälen.

1. Eine wie große Oberfläche der Fassade darf die Verglasung in Anspruch nehmen?

Verglasungen nutzen nicht selten die gesamte Oberfläche der Wand aus, dank was sie den Raum sehr gut beleuchten und einen schönen Ausblick nach außen garantieren.

Die Größe der Verglasung hängt vor allem vom Gewicht des Scheibensets, der Öffnungsmethode und dem Material ab, aus dem die Fenster ausgeführt sind. Die kleinsten sind Plastikprofile (240-250 cm), die Standardprofile aus Holz haben 260-270 cm, und im Fall von Aluminiumkonstruktionen beträgt die Standardhöhe 3 m.

2. Sollte man Fenster wählen, die geöffnet werden können oder nicht?

Es wird allgemein angenommen, dass alle Fenster im Haus die Möglichkeit haben sollten, sie zu öffnen. Im Fall von großen Verglasungen kann der Verzicht auf diese Funktion jedoch erheblich den Preis senken und die Wärmedämmfähigkeiten verbessern.

Das nicht zu öffnende Fenster kann aus einem dünneren Rahmen gebaut werden, da es geringeren Belastungen ausgesetzt ist und keine Beschläge hat. Wenn wir das nicht zu öffnende Fenster im ersten Stock montieren, kann das Putzen ein Problem darstellen, aber die Lösung dieses Problems ist der Kauf eines Scheibenpakets mit einer selbstreinigenden Beschichtung.

3. Wie sieht es im Fall von großen Verglasungen mit dem Wärmeerhalt aus?

Damit das Fenster so funktional wie möglich ist, sollte es von der einen Seite so viel Sonnenlicht wie möglich hineinlassen und andererseits vor niedriger Umgebungstemperatur schützen.

Im Fall von großen Verglasungen hat das Isoliervermögen des Scheibenpakets einen entscheidenden Einfluss auf den Wärmeschutz des gesamten Fensters. Die gute Nachricht ist jedoch die Tatsache, dass bei der derzeitigen Technologie die Isoliereigenschaften von Fenstern sehr hoch sind, z.B. kann ein Scheibenpaket mit einer Dicke von mehreren Zentimetern, genauso gut isolieren wie eine Mauer, die mehrere Dutzend Zentimeter dick ist.

Die Oberfläche jeder Scheibe enthält eine spezielle Schicht, die die Sonnenstrahlen reflektiert, und die Räume zwischen den Glasscheiben sind mit Edelgasen gefüllt, welche die Wärmedämmung zusätzlich verbessern.

4. Wie kann man die Überhitzung der Räume vorbeugen?

Sonnenstrahlen, die im Winter positiv auf die Erwärmung des Innenraums einfließen, sind während der Sommerhitze manchmal eine Qual, vor allem an der südlichen und westlichen Seite.

Aus diesem Grund ist es wichtig, große Verglasungen effektiv abzudecken und eine Überhitzung der Räume zu verhindern. Ein guter, natürlicher Schutz sind Laubbäume, die im Sommer Schatten auf das Fenster werfen und im Winter nicht den Zufluss von Sonnenstrahlen begrenzen.

Wenn wir uns keine Hilfe seitens der Natur erlauben können, lohnt es sich, Rollos oder Markisen zu montieren. Sie können mit einem Mechanismus ausgestattet werden, der den Verdunkelungsgrad an die äußeren Bedingungen anpassen wird.

Andere Formen des Schutzes vor Überhitzung, die du berücksichtigen kannst, sind Fassadenjalousien oder des Typs ‚Sunbreaker’, aber auch Innenabdeckungen oder sogar Insektenschutzgitter oder Anti-Smog-Gitter, die jedoch nicht so effektiv wie die zuvor erwähnten Rollos sein werden.

5. Wie kann man die Sicherheit einer großen Verglasung erhöhen?

Ein offensichtlicher Nachteil der großen Verglasungen ist die Möglichkeit, leicht nach innen zu schauen, was den Hausbewohnern die Erhaltung einer Privatsphäre der erschwert und dem potenziellen Einbrecher die Arbeit erleichtert.

Aus diesem Grund sollten große Verglasungen am besten in einer einbruchsicheren Version montiert werden, mit einem Set mit verstärkten Scheiben, Beschlägen und anderen Elementen, die den Zugang zum Innenraum erschweren. Die Fenster sollten Schlösser oder Griffe mit Schlössern haben. Die Auswahl ist sehr groß – heutzutage gibt es sogar Griffe mit Zahlenschlössern, anstatt Schlüsselschlössern.

Eine zusätzliche Sicherung sind Außenrollos, insbesondere solche, die verstärkte Lamellen mit einem unteren Verriegelungsbolzen sowie aufbrechsichere Bolzen haben.

Meinung unseres Experten:

Die Montage einer großen Verglasung erfordert mehr Sorgfalt und Erfahrung als bei einem Fenster in Standardgröße. Das Einsetzen und die Regulierung von schweren großformatigen Fenstern ist manchmal sogar mit dem Gebrauch eines Krans verbunden. Anders als im Fall von Standardfenstern werden große Verglasungen Abmessungen häufig in Teilen transportiert: Rahmen und Flügel separat.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.