Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

5 Regeln, die sich beim Dekorieren lohnen, um Langeweile und Klischee zu vermeiden

Das Inneneinrichtung wirkt sehr einfach. Was ist das Problem, Möbel zu ordnen und mit Farbe abzustimmen. In der Tat kann es sich für manche als einfach erweisen (oder sie werden einfach sehr glücklich sein). Die meisten Leute werden wahrscheinlich viele Zweifel auf dem Weg haben. Das Ergebnis? Langweilige, „sichere“ möblierte Wohnung. Grau, Beige … Ein kleines Klischee. Wie kann man dem entgegenwirken?

Lernen Sie 5 Prinzipien kennen, die es zu beachten gilt, wenn Sie das Dekorieren planen, damit Sie in Zukunft eine schöne, aber nicht langweilige Klischee-Wohnung genießen können. Natürlich geht es nicht darum, sofort zu erläutern, wie effektive Lösungen, einschließlich auffälliger Farben, unbekannt sind.

Regel Nr 1 – Innenarchitektin – eine Laune oder eine Notwendigkeit?

Was ist, wenn Sie einen Innenarchitekten einladen, mit Ihnen zusammenzuarbeiten? Wir ermutigen Sie dazu! Natürlich ist dies mit zusätzlichen Kosten verbunden, aber wenn wir den Innenraum dekorieren, haben wir so viele von ihnen, dass wir den nächsten nicht wirklich fühlen können, im Maßstab des Ganzen klein. Finden wir also einen guten Spezialisten – wie geht das? Fragen wir Freunde, lesen Sie Rezensionen im Internet (aber versuchen wir auf unabhängigen Websites nach ihnen zu suchen), zum Beispiel in Facebook-Gruppen. Da wir bereits investieren, lohnt es sich sicherzustellen, dass ein bestimmter Designer in Bezug auf Arbeitskultur und vor allem Kompetenz ein hohes Niveau darstellt. Der Interieur Arranger arrangiert eine Wohnung, so dass Sie zukünftig bequem leben können (vor allem Funktionalität) und das Interieur das Auge erfreut. Sie waren einfach glücklich und nicht anstrengend. Wir reden definitiv nicht wie alle Innenarchitekten.

Regel Nr 2 – grau und beige, ja, aber …

In vielen Wohnungen herrschen lange Zeit Beige- und Grautöne. Letztere wurden mit der Popularität des skandinavischen Stils gut aufgenommen. Und toll – wir sind keine Gegner solcher Farben in den Räumen. Sie sind konservativ, es ist leicht, Zubehör für sie auszuwählen, sie lenken nicht ab. Das Prinzip ist jedoch, dass zu viel ungesund ist. Es lohnt sich, nicht beige und grau zu sein.

Regel Nr 3 – Kaufen, wo jeder kauft

Wir können Möbel-Filialgeschäft bei jedem Schritt finden. Kein Wunder, dass die meisten Leute dort kaufen. Nah, bequem, oft gibt es Promotionen. Und gut, aber der Effekt ist oft mit Langeweile verbunden. Unser Interieur sieht genauso aus wie viele andere. Wir empfehlen dringend, in Online-Shops nach Möbeln und Accessoires zu suchen. Viele Marken (aber nicht teuer!) Verkaufen im Internet. Es ist nur eine Bequemlichkeit! Mit einer Tasse Tee in der Hand prüfen wir das Angebot, klicken, bezahlen und warten auf die Lieferung ins Haus.

Regel Nr 4 – weiße Wände

Einerseits sind sie sehr sicher (Weiß passt auf alles) und auf der andererseits können sie sehr langweilig sein (wenn die Umgebung auch „konservativ“ ist). Was wäre, wenn eine der Wände manchmal gestrichen wäre? Oder in einer der Zimmerwände zum Beispiel auf halbem Weg malen? Es lohnt sich, eine solche Idee zu berücksichtigen. Natürlich respektieren wir auch die Moderation. Es ist leicht, es hier zu übertreiben. Im Zweifelsfall lohnt es sich, zu Punkt 1 zurückzukehren – der Innendesigner hilft Ihnen, den Ausrutscher zu vermeiden.

Regel Nr 5 – langweilige Gardinen und Vorhänge

Als polnischefenster24.de müssen wir es schreiben. Wir lieben die Fenster! Und wir lieben es, wenn die Fenster ordentlich dekoriert sind. Deshalb sind wir nicht für langweilige Fensterdekorationen, die oft in einem einfachen Vorhang und demselben Vorhang enden. Heute finden wir so viele interessante, farbenfrohe Lösungen in den Läden. Wir empfehlen! Lassen Sie uns im Internet nach Inspiration suchen. Dort finden Sie viele Lösungen für Ideen zur Fensteranordnung.

Viel Glück bei einer nicht langweiligen Anordnung der Räume!

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.