Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Alu Fenster Vor und Nachteile

Aluminium ist ein sehr moderner Werkstoff. Er hat sich in sehr vielen Bereichen bewährt. Somit ist Alu nicht verwunderlich, dass auch Aluminiumfenster immer beliebter werden. Erfahren Sie, welche Vorteile und Nachteile die Alu Fenster gegenüber Kunststofffenster und Fenster aus Holz haben und ob Fenster aus Alu die perfekte Lösung für Sie sind.

Alu-Fenster vs. Holzfenster

Beide Fensterarten haben ihre Vorteile und Nachteile. Ein Holzfensterrahmen bietet eine sehr gute Wärmedämmung. Auch optisch ist ein Holzrahmen von Fenstern sehr angenehm anzusehen. Durch die Maserung wirkt das Material sehr lebendig.

Demgegenüber steht, dass ein Alurahmen der Alu Fenster keine gute Wärmedämmung besitzt, da Aluminium sehr wärmeleitfähig ist. Die Optik von Aluminium ist auch sehr edel, aber eben metallisch, was aber durch verschiedene Veredelungsverfahren auch in Holzoptik erstrahlen kann.

Die Rahmen von Alu-Fenstern sind sehr witterungsbeständig. Sie sind rostfrei und somit langlebig und wartungsfrei. Holz dagegen ist witterungsempfindlich. Durch Regen und Feuchtigkeit kann Holz aufquellen und bedarf somit einer sehr intensiven und regelmäßigen Pflege.

Auch der Preisfaktor ist bei den Fenstern aus Holz anders als bei Fensterrahmen aus Alu. Während ein Holzfenster z. B. 500 Euro kosten kann, wird der Preis bei einem Alu Fenster mit gleichen Dimensionen auf 900 Euro steigen.

Alu-Fenster vs. Kunststofffenster

Kunststofffenster sind Fenster mit Rahmen aus Kunststoff. Die Wärmedämmung der Kunststofffenster ist sehr gut. Dem gegenüber ist die Wärmedämmung mit einem Alufenster nur dadurch gegeben, dass diese Fensterrahmen speziell aufgebaut sind. Dieser Aufbau und das Material machen einen Aluminiumrahmen sehr kostspielig.

Beide Materialarten sind sehr leicht zu pflegen und zu warten. Auch die Witterungsbeständigkeit ist bei beiden Rahmen gleich. Dem gegenüber steht, dass ein Alurahmen eine sehr viel höhere Sicherheit bietet als ein Rahmen aus Kunststoff. Trotzdem gehören die Kunststofffenster zu den populärsten Fensterarten.

Holz-Alu-Fenster als Alternative für Fenster aus Aluminium

Eine Alternative zu einem Fensterrahmen aus einem einzigen Werkstoff sind Hybrid-Fensterrahmen. Diese bestehen aus zwei Stoffen, wie Holz und Aluminium bei Holz-Alu-Fenstern. Das Holz-Alu-Fenster besteht dabei aus einem Holzprofil, welches von einem Aluminiumprofil umgeben ist. Durch diesen Aufbau kann das Fenster in allen Bereichen eingesetzt werden.

Die Hybrid-Fenster vereinen die Vorteile dieser zwei Werkstoffe. So zeichnen sich die Fensterrahmen durch das Holzprofil mit ihrer sehr guten Wärmedämmung aus. Auch Kondensationsfeuchtigkeit wird durch das Holz aufgenommen und weitergegeben. Das Aluprofil um das Holz gleicht die Witterungsanfälligkeit von dem nachwachsenden Rohstoff aus. Da das Aluminium unempfindlich gegen Sonne, Feuchte und Staub ist, ist das Fenster vor Einflüssen des Wetters geschützt.

Hervorragende Wärmedämmung der Aluminiumfenster

Diese hervorragende Wärmedämmung der Aluminiumfester ist eigentlich ein Widerspruch. Aluminium besitzt eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit, was der Wärmedämmung entgegensteht.

Moderne Aluminiumrahmen sind aber so konstruiert, dass diese Wärmeleitfähigkeit umgangen wird. Die Fenster werden mehrschalig aufgebaut und besitzen so eine thermische Trennung. Zwischen den Schalen befindet sich ein Dämmstoff, welcher diese Trennung darstellt. Durch diese Bauweise haben Aluminiumrahmen eine ähnliche Wärmeleitfähigkeit wie Holz- und Kunststoffrahmen.

Höhere Preise der Alu-Fenster zu anderen Materialien

Aluminiumfenster sind sehr kostenintensiv. Die sehr hohen Preise der Alu-Fenster hängen maßgeblich von ihrer Wärmeeinsparung ab. Vor allem sehr hochwertige Aluminiumfenster mit eine guten Wärmeeinsparung sind wesentlich teurer als Kunststoff- oder Holzfenster, welche den gleichen U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) haben.

Die Preise für ein Aluminiumfenster steigen mit der Größe des Fensters sehr rasch an. Eine Summe von 5 000 Euro für Alu-Fenster ist daher durchaus möglich. Der hohe Preis kann sich aber über die lange Lebensdauer und die gute Dämmung eines Fensters aus Alu amortisieren.

Wenn man die konkreten Kaufpreise erfahren möchte, kann man die Anzeigen Fenster Fachbetriebe online durchsuchen und bestimmte Firmen nach Preiskalkulation fragen.

Modernes Design der Aluminiumfenster

Bei Aluminiumfenster haben Sie unterschiedliche Designmöglichkeiten, die jeweils zu Ihrem Haus passen. Sie können bei diesem Material die Farbe ganz nach Ihren Vorlieben und Wünschen auswählen. Es ist auch möglich, den Metallton beizubehalten. Dabei ist es vorteilhaft, eine farblose Lackierung auftragen zu lassen, um das Fenster optimal zu schützen. Sie können auch die Farbe des Rahmens nachträglich ändern.

Wenn Sie gern die Optik von Holz am Fensterrahmen möchten, dann kann auch eine Holzdekorbeschichtung aufgetragen werden. Hiermit haben Sie den Eindruck, ein Holzfenster zu besitzen, welches aber aus Aluminium ist und somit auch dessen positive Eigenschaften besitzt.

Bei einem Aluminiumrahmen können Sie wie bei anderen Rahmen auch ein Fenster mit Sprossen wählen. Auch die Griffe können Sie nach Ihren Wünschen aussuchen. Durch die verschiedenen Designs der Aluminiumfenster können Sie das perfekte Fenster für Ihr Haus wählen.

Beständigkeit und Lebensdauer der Alufenster

Durch die sehr guten Eigenschaften des Aluminiumrahmens ist von einer hohen Beständigkeit und Lebensdauer der Alufenster auszugehen. Die Aluminiumrahmen haben eine sehr Widerstandsfähigkeit gegenüber unterschiedlichen Witterungsbedingungen. Aluminium bewahrt seine Eigenschaften und es besteht auch keine Gefahr, dass der Fensterrahmen rostet. Durch diese besondere Eigenschaft erhöht sich die Lebensdauer dieser Fensterrahmen.

Experten sind der Meinung, dass Aluminiumfenster eine durchschnittliche Lebensdauer von 60 Jahren besitzen. Dem gegenüber steht, dass Alufenster aus verschiedenen Bauteilen besteht und dadurch die Lebensdauer mit 40 Jahren angegeben werden kann. Diese Lebensdauer ist ähnlich von Kunststoff- und Holzfenstern.

Einige Nachteile der Aluminiumfenster

Aluminiumfenster haben neben sehr vielen Vorteilen auch einige Nachteile. Aluminium ist ein Leichtmetall Es ist somit sehr anfällig für mechanische Beschädigungen. Fensterrahmen aus diesem Material sollten also behutsam behandelt werden. Kratzer können den edlen Eindruck der Fenster beeinträchtigen, die auch schnell mal beim Fensterputzen passieren können.

Da Aluminium ein Metall ist, kommt es bei starken Temperaturschwankungen zu Längenänderungen. Das ist ein nicht gewünschter Effekt, da sich dadurch die Fenster lockern können.

Außerdem hat Aluminium keine sehr gute Isolierungsfähigkeit. Somit können sie nicht gut vor Lärm oder hohen/niedrigen Temperaturen schützen. Ein letzter hier aufzuzählender Nachteil ist der Preis. Aluminiumrahmen sind sehr kostenintensiv.

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile von Aluminiumfenstern

Die Vorteile von Aluminiumrahmenfenstern überwiegen gegenüber den Nachteilen. Aluminiumfenster sind sehr langlebig und sind auch bei sehr hoher Beanspruchung Wartungsfrei. Da Aluminium ein Leichtmetall ist, sind die Fenster leicht, aber dennoch stabil. Die Fenster sind auch sehr widerstandsfähig und bieten dadurch einen hohen Einbruchsschutz.

Das Metall Aluminium kann mittels Veredelungsverfahren sehr unterschiedliche Designs aufweisen. So sind die Rahmen in verschiedenen Farben oder mit Holzoptik erhältlich. Alu Fenster haben auch sehr gute Dämmwerte, welche durch neue Produktionsverfahren erreicht wurden.

Zu den Nachteilen gehört, dass Aluminiumfenster sehr kostenintensiv sind. Weiterhin bedingen Temperaturschwankungen eine starke Längenveränderung des Metalls.

Aluminiumfenster sind sehr langlebige Fenster. Im Vergleich zu Fenstern aus Kunststoff und Holzfenstern haben sie eine gute Wärmedämmung und ein hohes Maß an Sicherheit. Alu Fenster haben jedoch mehr Vorteile.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.