Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Alu- und Kunststofffenster im Hinblick auf diverse Aspekte

Alu- und Kunststofffenster weisen verschiedene Vorteile auf. Wir gehen in diesem Ratgeber auf die verschiedenen Aspekte ein und erklären diese. Darüber hinaus erfahren Sie noch weitere Tipps, zum Pflegen und Warten Ihrer Fenster.

Wärme- und Schalldämmung

Mit Wärme- und Schalldämmung sparen Sie viel Geld ein. Die Wärmedämmung an Ihren Fenstern sorgt dafür, dass die Energie im Haus nicht entweichen kann. Auf der anderen Seite schützt Sie die Schalldämmung vor dem Lärm, der außerhalb Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung vorhanden ist. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihre Fenster sowohl mit Wärmedämmung als auch Schalldämmung ausgestattet sind. Speziell wenn Sie an einer verkehrsreichen Straße wohnen, werden Sie hochwertigen Schallschutz zu schätzen wissen. Wenn es um Ihr Geld geht, sollten Sie sich unbedingt für Fenster mit guter Wärmedämmung entscheiden. Vor allem wenn Sie in einem Altbau wohnen. Dann ist es unbedingt erforderlich, auf eine hochwertige Wärmedämmung zu achten.

Beständigkeit der Fenster

Wenn Sie Alu- oder Kunststofffenster einbauen lassen, kommen Sie in den Genuss von hoher Beständigkeit. Sie überzeugen durch ihre Langlebigkeit und sind beständig gegen die verschiedensten Witterungseinflüsse. Egal ob es draußen stürmt, regnet, schneit oder die Sonne dauerhaft für mehrere Tage oder sogar Wochen scheint, hochwertige Fenster halten dem stand. Verantwortlich dafür sind die beiden Materialien Aluminium und Kunststoff. Aluminium überzeugt insbesondere durch das geringe Gewicht bei gleichzeitiger Unempfindlichkeit. Das Material ist außerdem schlagfest, gegen Korrosion beständig und pflegeleicht. Pflegeleicht ist auch Kunststoff. Auch gegen Chemikalien ist das Material beständig. Des Weiteren weist Kunststoff ebenfalls ein geringes Gewicht auf und isoliert gut.

Langlebigkeit der Fenster

Beide Materialien begeistern mit hoher Langlebigkeit. Aluminium rostet nicht und kann sich nicht verformen. Darüber hinaus benötigen Fenster aus Aluminium nicht besonders viel Pflege. Dennoch sieht das Material nach vielen Jahren immer noch so gut wie neu aus. Ein weiterer Aspekt für die Langlebigkeit von Alufenstern ist die Sicherheitstechnik, mit der sie ausgestattet sind. So zeigen sie sich gegen Einbruchsversuche sehr widerstandsfähig. Die Lasuren und Lacke von Fensterrahmen aus Holz müssen regelmäßig erneuert werden. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Das ist bei Kunststofffenstern nicht erforderlich. Zur Erhaltung der Funktion und des Werts benötigen Sie lediglich milde Reinigungsmittel. Alternativ dazu können Sie auch Seifenwasser verwenden.

Optik der Fenster

Moderne Alu- oder Kunststofffenster sind in verschiedenen attraktiven Optiken verfügbar. Alufenster sind in vielen farblichen Varianten verfügbar. Sie stehen in matter Ausführung und in zahlreichen Farben bereit. Und zwar nicht nur in Standardtönen, sondern auch in RAL- oder NCS-Farben. So entstehen die unterschiedlichsten Effekte. Zudem lassen sie sich der Architektur Ihrer Immobilie anpassen. Kunststofffenster gibt es in großer Formenvielfalt. Möglich sind sowohl klassische Fensterrahmen als auch moderne Alternativen. Die Farbgestaltung ist ebenso variantenreich wie bei Alufenstern. Sie haben sogar die Möglichkeit, Ihre Kunststofffenster in verschiedenen Holzoptiken anfertigen zu lassen. Beide Fensterformen bieten also breite Gestaltungsmöglichkeiten.

Wartung und Pflege der Fenster

Sie erhöhen die Haltbarkeit Ihrer Fenster, wenn diese mindestens einmal pro Jahr gepflegt werden. Verwenden Sie warmes Wasser und nichtalkalische neutrale Reiniger, um Ihre Alufenster zu pflegen. Kombinieren Sie diese mit einem weichen Schwamm oder Lappen. Alle Beschläge, die Sie zum Öffnen oder Kippen der Fenster nutzen, sollten einmal pro Jahr gewartet werden. Fetten oder ölen Sie diese also. Kunststofffenster überzeugen durch ihre glatte Oberfläche. Sie lässt sich leicht abwaschen. Auch dazu nutzen Sie einen Haushaltsreiniger ohne Schleifpartikel. Trocken sollten Sie Ihre Kunststofffenster nicht reinigen, da es zu einer statischen Aufladung kommt. Die Dichtungen und Beschläge Ihrer Kunststofffenster müssen ebenfalls einmal jährlich mit etwas Öl gewartet werden.

Alufenster vs. Kunststofffenster

Auf der Suche nach geeigneten Fenstern steht man oft vor der Wahl: Alu-Fenster vs. Kunststofffenster. Kunststofffenster sind zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich. Handelt es sich um dasselbe Fenstermaß, sind sie deshalb wesentlich kostengünstiger als Alufenster. Andererseits wirkt die Optik von Alufenstern hochwertiger. Zudem ist Aluminium widerstandsfähiger als Kunststoff. Das Material kann außerdem nicht ausbleichen, selbst nach vielen Jahren passiert das nicht. Des Weiteren ist Alu etwas stabiler als Kunststoff und ist deshalb auch sicherer vor Einbrüchen. Beide Materialien wirken gut wärmedämmend, denn mittlerweile sind Alurahmen zweischalig verfügbar. Achten Sie deshalb darauf, sich für moderne Alufenster zu entscheiden. Bei Alufenstern wirken alle Dekore optisch ansprechend, dasselbe gilt auch für die Dekore von Kunststofffenstern. Daher sind sowohl Alu- als auch Kunststofffenster eine gute Wahl.

Alu- und Kunststofffenster weisen gute Wärme- und Schalldämmungseigenschaften auf und beide Materialien überzeugen durch ihre hohe Widerstandskraft und ihre Beständigkeit. Darüber hinaus punkten auch die Langlebigkeit und die attraktive Optik der beiden Fenstervarianten, da sie in verschiedenen Farbtönen und Ausführungen verfügbar sind. Aber auch die Wartung und Pflege der Fenster ist einfach und sorgt für eine längere Nutzungsdauer.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.