Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Welche Scheiben sollte man auswählen? – über die Arten der Fensterscheiben

 

Ein Standard des heutigen Wohnungsbaus sind Einzelrahmenfenster, die aus Verbundverglasung bestehen. Zu ihrer Produktion werden verschiedene Glassorten ausgenutzt, um die erwünschten Parameter zu erhalten. Welche Scheiben kannst du für deine Fenster auswählen?

 

Glas ist eine Legierung aus Sand, Kalk und Soda. Wir assoziieren es mit einer klaren Substanz, aber im Altertum war es überhaupt nicht transparent, weil die Verschmutzung seiner Bestandteile verschiedene Farbtöne bewirkte. Fensterglas produzierte man zu Beginn durch das Blasen eines großen Gefäßes und das Abflachen bis man Glastafeln erhielt. Fenster mit Scheiben erschienen im Jahr 100 unserer Zeit, waren aber über zehn Jahrhunderte lang ein Luxusgut.

 

Heute hast du viele verschiedene Fensterscheiben von ausgezeichneter Qualität zu relativ kleinen Preisen. Wärmeschützende, absorbierende, selbstreinigende, reflektierende Scheiben… – kurze Informationen über die Arten von Fensterscheiben.

 

Einfache Scheiben

Sie sind aus Floatglas ausgeführt. Dies ist ein flaches Kalk-Natron-Glas mit hoher Transparenz und natürlichem Glanz. Scheiben aus Glas dieses Typs haben eine sehr glatte Oberfläche, sind elastischer und beständiger als früher verwendetes Fensterglas. Ihr größter Vorteil ist eine sehr gute Transparenz, der Nachteil – eine schwache Wärmedämmung.

 

Wärmedämmende Scheiben (Thermoflat)

Die wärmedämmenden Scheiben sind mit einer unsichtbaren Schicht aus Edelmetallen überzogen. Ihre Aufgabe ist die Minimierung der Wärmeverluste aus Räumen. Die Scheibe dieses Typs wird an der Innenseite des Gebäudes platziert; die Schicht der Edelmetalle befindet sich im Inneren des Scheibenpakets, dank was kein Risiko für ihre Beschädigung besteht. Die zweite Scheibe im Paket ist normalerweise eine gewöhnliche Scheibe. Der Nachteil von Thermoflats ist die Begrenzung der von außen kommenden Lichtmenge um 1/4.

 

Absorptionsscheiben (Antisol)

Die Aufgabe von Absorptionsscheiben ist die Reduktion der Menge an Sonnenstrahlung, die in das Innere des Gebäudes eindringt, was eine Erwärmung bewirkt. Sie werden aus gefärbtem Floatglas ausgeführt und kommen in den Farben grau, braun, blau und grün vor. Auf dem Markt gibt es auch Scheiben in Standardfarbe. Abhängig von der Farbe und der Dicke der Scheibe sinkt die Lichtdurchlässigkeit von 32 bis 72%.

 

Reflexscheiben (Reflex, Stopsol)

Ähnlich wie Absorptionsscheiben reduzieren sie die Menge der Sonnenstrahlen. Dieser Effekt wurde durch das Auftragen von Schichten aus Metalloxiden oder Edelmetallen (z. B. Gold) auf deren Oberfläche erzielt. Eine andere Lösung, die es erlaubt eine reflektierende Schicht zu erlangen, basiert auf dem Ankleben einer Sonnenschutzschicht von der Seite des Raums. Die Reflexschicht reflektiert einen Teil der Sonnenstrahlung wie ein Spiegel und schützt den Innenraum vor Überhitzung. Scheiben dieses Typs können farblos, silber, grau, blau, grün oder braun sein.

 

Selbstreinigende Scheiben

Sie sind mit einer hydrophilen Beschichtung überzogen, dank welcher Schmutz in geringerem Maße an der Scheibe haftet. UV-Strahlung verursacht wiederum Reaktionen auf ihrer Oberfläche, die einen Zerfall von Verunreinigungen bewirken, weswegen Regen oder das Spülen der Scheibe mit Wasser ausreicht, um sie zu reinigen. Das fließende Wasser hinterlässt keine Streifen oder Wasserflecken. Fenster mit selbstreinigenden Scheiben kannst du sehr selten reinigen und trotzdem werden sie sauber sein.

 

Schallabsorbierende Scheiben

Scheiben dieses Typs sind dicker als Standardscheiben, weswegen sie besser von außen kommende Geräusche isolieren. Solche Scheiben werden aus gewöhnlichem, gehärtetem oder laminiertem Glas ausgeführt. Zusätzlich werden elastische Scheibenverbindungen und Dämpfungsgase innerhalb des Scheibenpakets ausgenutzt.

 

Sicherheitsscheiben

Im Falle des Zerbrechens minimieren sie das Risiko schwerer Verletzungen. Zu ihrer Produktion wird gehärtetes Glas ausgenutzt, das in kleine Stücke mit stumpfen Kanten zerbricht, laminiert oder mit Drahtgeflechten verstärkt ist (trotz Bruch bleibt es ganz erhalten). Sicherheitsglas wird mit den Symbolen: O1, O2 gekennzeichnet – es schützt nur vor Verletzungen; P1, P2 – ist beständiger und beim Einbruch schwerer zu zerschlagen.

 

Einbruchsichere Scheiben

Sie sollen dein Haus vor Dieben schützen. Sie bestehen gewöhnlich aus zwei Glastafeln und drei oder vier Schichten PVB-Folie. Sie können mit einer reflexionsarmen Beschichtung bedeckt werden, die mehr natürliches Licht durchlässt, oder einer hochselektiven, welche die Eigenschaften einer emissionsarmen und sonnenschützenden Beschichtung kombiniert. Es gibt auch kugelsichere und gepanzerte Scheiben auf dem Markt, im Einfamilienbau werden sie jedoch selten ausgenutzt.

 

Ornamentscheiben

Auf der Oberfläche der Ornamentscheiben befinden sich aufgedruckte Muster, dass die damit ausgestatteten Fenster dir eine Privatsphäre gewährleisten werden. Obwohl sie die Transparenz reduzieren, lassen sie sehr gut Licht durch. Am häufigsten sind sie farblos, seltener braun oder orange. Ornamente sind sehr oft dekorativ, weshalb Scheiben dieses Typs auch als Dekoration verwendet werden können.

 

Meinung unseres Experten:

Die Fensterproduzenten bieten Fenster der neuen Generation an, welche Komfort, Sicherheit und ein ästhetisches Aussehen gewährleisten sollen. Im neuen Fenster erhalten die Kunden ein Scheibenpaket, in dem man verschiedene Scheiben ausnutzen kann. Die Auswahl der Fensterparameter erfolgt immer laut Wunsch des Kunden.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.