Dreiecksfenster sind eine Bereicherung für das Dachgeschoss und versprechen eine hohe Lichtausbeute

Finden Sie nicht auch, dass ein Dreiecksfenster im Dachgeschoss ein stilvolles Erscheinungsbild hinterlässt? Doch in dieser Konstruktion steckt noch einiges mehr. Ein Dreiecksfenster ist eine wahre Bereicherung für ein Dachgeschoss. Es sieht nicht nur schick aus, sondern sorgt zugleich für eine hohe Lichtausbeute. Dank modernster Fertigungstechniken ist das Bauteil dazu noch wärmedämmend. Gerade unter einem Schrägdach ist es schwer, eine sinnvolle Lichtquelle zu integrieren. Rechteckige Dachfenster haben eher schlechte Karten. Damit der potenzielle Wohnraum trotzdem mit Tageslicht geflutet werden kann, sollte über den Einbau eines Dreiecksfensters nachgedacht werden. Diese interessante Alternative garantiert für ausreichend Helligkeit.

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren die dreieckigen Giebelfenster eher eine Rarität. Oftmals wurde die elegante Fenstervariante nur als Sonderanfertigung hergestellt, was sich allerdings auf das Preis-Leistungs-Verhältnis niederschlug. Bezüglich des Wärmedämmwertes waren die damaligen Exemplare jenseits von Gut und Böse. In diesem Bereich hat sich viel getan. Die Fachbetriebe verfügen mittlerweile über ein umfangreiches Know-how und die Ergebnisse spiegeln sich in einer verbesserten Technologie wider.


Heutzutage sind die dreieckigen Fenster allgegenwärtig. Ihr typisches Einsatzfeld sind natürlich der Einbau als Dach- oder Giebelfenster. Selbst als optische Ergänzung machen die Dreiecksfenster eine gute Figur. Sie werden quasi als Blickfänger eingesetzt. Zur Verschönerung der Fassade platzieren einige Bauherren die Fenster im Bereich von der Haustür. Man möchte mit der etwas ungewöhnlichen Geometrie ein Zeichen setzen. Aufmerksamkeit erregen, was auch meistens gelingt. Was hinzu kommt ist, dass durch diese Machart das Gebäude schlagartig interessanter wirkt. Ein paar Spielereien mit unterschiedlichen Farbkombinationen können noch einmal für einen zusätzlichen Aha-Effekt sorgen. Das liegt ganz allein in der Hand der jeweiligen Hauseigentümer. 

Drei Öffnungsmechanismen stehen zur Verfügung

Bei dem Dreiecksfenster müssen Sie einen minimalen Abstrich hinnehmen. Es stehen Ihnen nicht alle möglichen Öffnungsvarianten zur Verfügung. Dennoch, mit den drei Möglichkeiten sind Sie bestens beraten. Ein Dreiecksfenster ist als Kippfenster und Dreiecks-Drehfenster erhältlich. Zudem können Sie auch das fest verglaste Dreiecksfenster einbauen. Das allerdings war der einzige Nachteil an einem Dreiecksfenster. Sie können davon ausgehen, dass die Produkte mit einer topmodernen Technik ausgestattet sind und über einen qualitativ hochwertigen Standard verfügen.  Darüber hinaus stehen die Dreiecksfenster in Sachen Einbruchssicherheit den anderen Macharten in nichts nach.

 

Lassen Sie uns einen Blick auf das Material werfen. Bei der Herstellung werden alle üblichen Fensterbaustoffe verwendet. Mit andren Worten. Ein Dreiecksfenster kann beispielsweise als Kunststofffenster daherkommen. Diese Bauweise ist günstig und der Pflegeaufwand für das Fenster ist eher gering. Außerdem besticht das Erzeugnis durch einen hohen Dämmwert. Dafür sind die sogenannten Mehr-Kammer-Profil-Systeme verantwortlich. Immer mehr Häuslebauer entscheiden sich für Holzfenster. Zurück zur Natur. Der natürliche Rohstoff sieht nicht nur elegant aus, sondern sorgt zudem für ein angenehmes und warmes Ambiente. Allerdings ist diese Art sehr kostenintensiv. Auch sollte erwähnt werden, dass der Pflegeaufwand höher einzuschätzen ist, wie bei den Kunststofffenstern. In Sachen Dämmschutz macht dem Massivholz keiner was vor. Besser geht es nicht. Es zeichnet sich allerdings ein weiterer Trend ab. Aluminiumfenster sind gefragter denn je. Hier müssen Sie keinen Finger krumm machen. Der Pflegeaufwand liegt praktisch bei null. Zudem ist die Wärmedämmung absolut spitze. Auch das Kombinationsmaterial Holz-Aluminium schneidet nicht schlecht ab. Rein preislich gesehen handelt es sich jedoch um eine kostenintensivere Angelegenheit. Der Pflegeaufwand hingegen ist kaum der Rede wert. Die Wärmedämmung hingegen darf als hervorragend bezeichnet werden. 

Über diesen kleinen Makel kann man hinwegsehen

Fenster im Dachgeschoss
©123rf.com

Betrachtet man die Dreiecksfenster im Gesamten, dann wird schnell klar, dass diese schicken Teile schon was Besonderes sind. Ohne diese Konstruktion wäre ein Lüften im Dachgeschoss fast nicht möglich. Außerdem würde kein Tageslicht in diesen Bereich fallen. Wer sich also für diese Bauweise entscheidet, der kann nur gewinnen. Zum einen wird die Dachoptik in ein elegantes Licht gerückt und zum anderen gelangt das wertvolle Tageslicht in diese Räumlichkeiten. Nun können Sie diese Flächen entweder als Home-Office oder Gästezimmer nutzen.

Die Montage des Dreieckfensters geht nicht ganz einfach über die Bühne. Wer sich an dieses Bauprojekt nicht wirklich herantraut, der sollte diesen Part unbedingt einem Fachmann überlassen. Das passgenaue Einsetzen des Fensters und die Abdichtung müssen auf den Millimeter genau erfolgen. Manchmal kein leichtes Unterfangen.

Wir möchten noch einen Satz zum Sonnenschutz erwähnen. Dass im Dachgeschoss eine hohe Sonneneinstrahlung stattfindet, das dürfte jedem klar sein. Jedoch ist die Anbringung, von Sichtschutz wie Rolladen, Gardinen oder Plissees nicht ganz so einfach. Mitunter sieht der gewünschte Sonnenschutz schief aus. Daher werden Sie um eine Spezialanfertigung nicht herumkommen. Alternativ können Sie vielleicht sogar über eine „smarte“ Verglasung nachdenken. Diese intelligente Glasform reagiert auf Temperaturen. Je nach Bedarf wird der Lichteinfall gedimmt. Eine Lösung von der Stange wird Ihnen bei einem Dreiecksfenster also nicht geboten. Aber über diesen kleinen Makel kann man hinwegsehen, wenn man bedenkt, wie toll diese Konstruktion am Ende aussieht. 

Dreiecksfenster sind eine Bereicherung für das Dachgeschoss und versprechen eine hohe Lichtausbeute

Finden Sie nicht auch, dass ein Dreiecksfenster im Dachgeschoss ein stilvolles Erscheinungsbild hinterlässt? Doch in dieser Konstruktion steckt noch einiges mehr. Ein Dreiecksfenster ist eine wahre Bereicherung für ein Dachgeschoss. Es sieht nicht nur schick aus, sondern sorgt zugleich für eine hohe Lichtausbeute. Dank modernster Fertigungstechniken ist das Bauteil dazu noch wärmedämmend. Gerade unter einem Schrägdach ist es schwer, eine sinnvolle Lichtquelle zu integrieren. Rechteckige Dachfenster haben eher schlechte Karten. Damit der potenzielle Wohnraum trotzdem mit Tageslicht geflutet werden kann, sollte über den Einbau eines Dreiecksfensters nachgedacht werden. Diese interessante Alternative garantiert für ausreichend Helligkeit.

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren die dreieckigen Giebelfenster eher eine Rarität. Oftmals wurde die elegante Fenstervariante nur als Sonderanfertigung hergestellt, was sich allerdings auf das Preis-Leistungs-Verhältnis niederschlug. Bezüglich des Wärmedämmwertes waren die damaligen Exemplare jenseits von Gut und Böse. In diesem Bereich hat sich viel getan. Die Fachbetriebe verfügen mittlerweile über ein umfangreiches Know-how und die Ergebnisse spiegeln sich in einer verbesserten Technologie wider.


Heutzutage sind die dreieckigen Fenster allgegenwärtig. Ihr typisches Einsatzfeld sind natürlich der Einbau als Dach- oder Giebelfenster. Selbst als optische Ergänzung machen die Dreiecksfenster eine gute Figur. Sie werden quasi als Blickfänger eingesetzt. Zur Verschönerung der Fassade platzieren einige Bauherren die Fenster im Bereich von der Haustür. Man möchte mit der etwas ungewöhnlichen Geometrie ein Zeichen setzen. Aufmerksamkeit erregen, was auch meistens gelingt. Was hinzu kommt ist, dass durch diese Machart das Gebäude schlagartig interessanter wirkt. Ein paar Spielereien mit unterschiedlichen Farbkombinationen können noch einmal für einen zusätzlichen Aha-Effekt sorgen. Das liegt ganz allein in der Hand der jeweiligen Hauseigentümer. 

Drei Öffnungsmechanismen stehen zur Verfügung

Bei dem Dreiecksfenster müssen Sie einen minimalen Abstrich hinnehmen. Es stehen Ihnen nicht alle möglichen Öffnungsvarianten zur Verfügung. Dennoch, mit den drei Möglichkeiten sind Sie bestens beraten. Ein Dreiecksfenster ist als Kippfenster und Dreiecks-Drehfenster erhältlich. Zudem können Sie auch das fest verglaste Dreiecksfenster einbauen. Das allerdings war der einzige Nachteil an einem Dreiecksfenster. Sie können davon ausgehen, dass die Produkte mit einer topmodernen Technik ausgestattet sind und über einen qualitativ hochwertigen Standard verfügen.  Darüber hinaus stehen die Dreiecksfenster in Sachen Einbruchssicherheit den anderen Macharten in nichts nach.

 

Lassen Sie uns einen Blick auf das Material werfen. Bei der Herstellung werden alle üblichen Fensterbaustoffe verwendet. Mit andren Worten. Ein Dreiecksfenster kann beispielsweise als Kunststofffenster daherkommen. Diese Bauweise ist günstig und der Pflegeaufwand für das Fenster ist eher gering. Außerdem besticht das Erzeugnis durch einen hohen Dämmwert. Dafür sind die sogenannten Mehr-Kammer-Profil-Systeme verantwortlich. Immer mehr Häuslebauer entscheiden sich für Holzfenster. Zurück zur Natur. Der natürliche Rohstoff sieht nicht nur elegant aus, sondern sorgt zudem für ein angenehmes und warmes Ambiente. Allerdings ist diese Art sehr kostenintensiv. Auch sollte erwähnt werden, dass der Pflegeaufwand höher einzuschätzen ist, wie bei den Kunststofffenstern. In Sachen Dämmschutz macht dem Massivholz keiner was vor. Besser geht es nicht. Es zeichnet sich allerdings ein weiterer Trend ab. Aluminiumfenster sind gefragter denn je. Hier müssen Sie keinen Finger krumm machen. Der Pflegeaufwand liegt praktisch bei null. Zudem ist die Wärmedämmung absolut spitze. Auch das Kombinationsmaterial Holz-Aluminium schneidet nicht schlecht ab. Rein preislich gesehen handelt es sich jedoch um eine kostenintensivere Angelegenheit. Der Pflegeaufwand hingegen ist kaum der Rede wert. Die Wärmedämmung hingegen darf als hervorragend bezeichnet werden. 

Über diesen kleinen Makel kann man hinwegsehen

Fenster im Dachgeschoss
©123rf.com

Betrachtet man die Dreiecksfenster im Gesamten, dann wird schnell klar, dass diese schicken Teile schon was Besonderes sind. Ohne diese Konstruktion wäre ein Lüften im Dachgeschoss fast nicht möglich. Außerdem würde kein Tageslicht in diesen Bereich fallen. Wer sich also für diese Bauweise entscheidet, der kann nur gewinnen. Zum einen wird die Dachoptik in ein elegantes Licht gerückt und zum anderen gelangt das wertvolle Tageslicht in diese Räumlichkeiten. Nun können Sie diese Flächen entweder als Home-Office oder Gästezimmer nutzen.

Die Montage des Dreieckfensters geht nicht ganz einfach über die Bühne. Wer sich an dieses Bauprojekt nicht wirklich herantraut, der sollte diesen Part unbedingt einem Fachmann überlassen. Das passgenaue Einsetzen des Fensters und die Abdichtung müssen auf den Millimeter genau erfolgen. Manchmal kein leichtes Unterfangen.

Wir möchten noch einen Satz zum Sonnenschutz erwähnen. Dass im Dachgeschoss eine hohe Sonneneinstrahlung stattfindet, das dürfte jedem klar sein. Jedoch ist die Anbringung, von Sichtschutz wie Rolladen, Gardinen oder Plissees nicht ganz so einfach. Mitunter sieht der gewünschte Sonnenschutz schief aus. Daher werden Sie um eine Spezialanfertigung nicht herumkommen. Alternativ können Sie vielleicht sogar über eine „smarte“ Verglasung nachdenken. Diese intelligente Glasform reagiert auf Temperaturen. Je nach Bedarf wird der Lichteinfall gedimmt. Eine Lösung von der Stange wird Ihnen bei einem Dreiecksfenster also nicht geboten. Aber über diesen kleinen Makel kann man hinwegsehen, wenn man bedenkt, wie toll diese Konstruktion am Ende aussieht.