Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Eckfenster: auf diese Aspekte soll man achten

 

Eckfenster können im Raum ein schönes, lichtdurchflutetes Ambiente bewirken und den Raum optisch vergrößern. Die Eckverglasungen schaffen auch dekorative Fassadenunterbrechungen. Energieeffizienz muss bei diesen Fenstern sehr vorrangig gesehen werden, ebenso ein hochwertiger Sonnenschutz für die Eckfenster.

Eckfenster: Auf diese Aspekte soll man achten

Wo Fensteröffnungen eingebaut werden, entscheidet bereits die Rohbauplanung. Möchten Sie Eckfenster in Normalhöhe oder bodentiefe Eckfenster planen, gilt es einiges zu bedenken. Wichtig ist, wieweit sich das Eckfenster mit der späteren Raumplanung verträgt. Beim Öffnen dürfen sich die Eckfensterflügel nicht in der Ecke behindern. Große Eckfenster brauchen unbedingt einen effektiven Sonnenschutz und in unteren Etagen ist vorrangig auf die Sicherheit der Fenster zu sehen. Grundsätzlich sorgen Eckfenster wie verglaste Fronten für mehr Lichteinlass und erlauben einen schönen Panoramablick in die Umgebung. Das ist besonders bei der Gartenaussicht oder Dachwohnung wünschenswert. Eine Überlegung wert ist, ob bei großen Eckfenstern Fensterteile festverglast werden, sodass sich nur eine Fensterseite öffnen lässt.

Das sind Nachteile der Eckfenster

Von Nachteil ist, dass Eckfenster an zwei Seiten jeder Witterung ausgesetzt sind. Auch die Sonneneinstrahlung ist sehr stark. Es empfehlen sich guter Sonnenschutz und Rollläden. Die Gefahr, dass hier Wärme entweichen kann, ist besonders groß. Sie sollten auf jeden Fall eine besonders hochwertige Mehrfachverglasung mit bester Energieeffizienz wählen. Weder bei Normalhöhe noch beim bodentiefen Eckfenster ist zu vermeiden, das Möbel vor dem Fenster stehen. Das kann einige Räumarbeit beim Fensterputzen mit sich bringen. Zur Herausforderung für die Einrichtung werden Eckfenster im kleinen Zimmer, da hier nur leichte, niedrige Möbel, z.B. Sitzmöbel stellbar sind. Optisch und fürs Wohngefühl überwiegen aber die Vorteile die Nachteile der Eckfenster.

Beste Einsatzbereiche der Eckfenster

Ideal sind schöne, große Eckfenster in einem geräumigen Wohnzimmer. Da gerade Raumecken gewöhnlich Dunkelheit speichern, schafft das Fenster einen herrlichen großen Lichtplatz. Durch den zweiseitigen Lichteinfall wird auch der ganze Raum besser ausgeleuchtet. In der Küche ist viel Tageslicht erwünscht. Daher eignet sich auch das Eckfenster in der Küche, z.B. hinter dem Essplatz. Perfekte Einsatzbereiche der Eckzimmer sind auch Dachgeschosswohnungen, aus denen sich so vielleicht der Ausblick auf eine Dachterrasse und gleichzeitig über die Umgebung bietet. Grundsätzlich können Eckfenster in jeder Etage eingebaut werden. Sie sorgen auch für eine dekorative Optik des Hauses, dessen Fassade dadurch an Leichtigkeit gewinnt.

Eckfenster in der Küche

An Eckfenster in der Küche sollte beim Bau nur dann gedacht werden, wenn die Küche ausreichend groß ist. Es müssen trotz des Eckfensters noch ausreichend Wandflächen für Einbaumöbel, Herd und Abzugshaube bleiben. Am vorteilhaftesten lässt sich ein Eckfenster in der Küche mit einer Kochinsel integrieren. Bei der offenen Küche profitiert zugleich das Wohnzimmer oder das Esszimmer von der wohltuenden Lichtfülle. Unterhalb des Eckfensters können sich eine Arbeitsplatte oder niedrige Beistellschänke befinden. Planen Sie eine Küche mit einer Essecke, dann ist auch für diese ein großes Eckfenster ein absolutes Plus. Bedenken Sie bei der Einrichtung, dass das Eckfenster gut zugänglich zum Lüften und Putzen sein muss.

Tolle Optik durch bodentiefe Eckfenster

Werden bodentiefe Verglasungen in Wandbreite in einem Raum geplant, lassen diese sehr schön mit einem Eckfenster kombinieren. So gewinnt der Raum noch mehr an Licht und Sie schaffen eine Atmosphäre, als würde man im Freien sitzen. Ratsam ist für so eine große Verglasung auf jeden Fall Sicherheitsglas und eine Verglasung mit höchstem Standard der Wärmedämmung. Um die Kosten für das bodentiefe Eckfenster zu senken, kann überlegt werden, es teilweise fest zu verglasen. Im Parterre können festverglaste Fenster leicht von außen gereinigt werden und sie sind entschieden günstiger als Schiebe- und Flügelfenster. Das bodentiefe Eckfenster eignet sich großartig für die gemütliche Sitzecke oder einen Essbereich.

Sonnenschutz ist für Eckfenster

Der Sonnenschutz ist für Eckfenster besonders wichtig. Diese Fenster erhalten – egal bei welcher Ausrichtung – immer sehr viel Sonnenbestrahlung. Das kann den Raum im Sommer enorm aufheizen. Angepasste Jalousien und Rollos nach Maß eignen sich bestens als Sonnenschutz für die Eckfenster. Sehr gut eignen sich die verschiedenen Eckfenster auch für dekorative Lamellenvorhänge. Für die Gardinenstangen der Lamellengardinen gibt es passende Eckstücke. Es kann auch an eine Sonnenschutz-Verglasung oder an lichtdurchlässige Sonnenschutzfolien als Sonnenschutz für die Eckfenster gedacht werden. Ist der einfache, tägliche Zugang zur Bedienung vom Sonnenschutz schwierig, sollten Sie sich unbedingt für eine Elektro- und Funksteuerung entscheiden.

Viel Licht und tolle Optik – Eckfenster

Ob mit Fensterbank oder bodentief – Eckfenster sind ein Hingucker für innen und außen. Viel Tageslicht ist als Wohlfühlfaktor beim Wohnen nicht zu unterschätzen. Diese Bauart hat Vor- und Nachteile, wobei sich allerdings die wenigen Nachteile der Eckfenster durch Wärme-, Sonnenschutz und geeignete Raumgestaltung leicht umgehen lassen.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.