Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Eckfenster – moderne Lösung mit designvollem Look

Immer häufiger finden sich an Häusern große Fensterflächen oder komplett verglaste Wände. Dabei spielen auch Eckfenster eine große Rolle. Sie verbinden zwei Seiten des Hauses miteinander und bilden eine große Lichtquelle. In diesem Text beschreiben wir die Eigenschaften und die Vor- und Nachteile von Eckfenstern.

Material für Eckfenster

Eckfenster können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Die Rahmen lassen sich genau wie bei normalen Fenstern aus Kunststoff, Aluminium oder Holz herstellen. Jeder Werkstoff bringt eigene Eigenschaften mit. Holz hat sehr gute Dämmeigenschaften, was bei Eckfenstern notwendig ist, weil über sie ein Wärmeverlust entstehen kann. Holz ist aber auch pflegeintensiv. Pflegeleicht ist dagegen Aluminium, dafür aber teuer. Kunststoff ist sehr günstig, neigt aber, zumindest in Weiß, mit der Zeit zu Verfärbungen. Allerdings verkaufen wir Aluminium- und Kunststoffrahmen mit sehr gutem Dämmmaterial. Was das Glas betrifft, ist die Auswahl groß. Es ist eine Zweifach- oder Dreifachverglasung ebenso möglich wie Sicherheitsglas.

Mögliche Einsatzbereiche der Eckfenster

Eckfenster werden da eingebaut, wo eine große Lichtquelle gewünscht ist, beispielsweise im Wohnzimmer, im Arbeitszimmer oder in der Küche. In Wohnungen mit schöner Aussicht sind Eckfenster eine Möglichkeit, das Blickfeld zu erweitern. In jedem Fall erhöhen sie den Wohnkomfort, da sie so viel Licht hereinlassen, dass künstliches Licht in weniger hohem Maße eingesetzt werden muss, als es mit einzelnen Fenstern in einer Wand der Fall wäre. Je nach Raum, in dem sie eingebaut werden, sind unterschiedliche Fensterarten sinnvoll. Es gibt Eckfenster, die sich öffnen lassen, aber auch festverglaste Eckfenster oder eine Kombination aus beidem.

Eine Möglichkeit: Rahmenlose Eckfenster

Hinsichtlich der Gestaltung gibt es bei Eckfenstern mehrere Möglichkeiten. Sehr schön sind rahmenlose Eckfenster. Sie bieten einen maximalen Lichteinfall, weil die Fensterfläche komplett aus Glas besteht. Allerdings muss der Einbau von rahmenlosen Eckfenstern schon vor dem Bau geplant werden, weil es wichtig ist, die statischen Aspekte der Mauer mit in Betracht zu ziehen. Eckfenster ohne Rahmen lassen sich sehr weit außen an der Mauer verbauen, wodurch innen eine breite Fensterbank entsteht und der Blick nach draußen eine große Weite erreicht. Bei Eckfenstern ohne Rahmen ist auf eine fachmännische Eckabdichtung zu achten.

Gute Lüftung: Eckfenster mit Rahmen

Wer sich nach einem Hauskauf für den Einbau von Eckfenstern entscheidet, ist mit Eckfenstern mit Rahmen gut beraten. Der Rahmen bildet eine stabile Konstruktion für das Fenster, das durch seine Form Wettereinflüssen wie starkem Wind ausgesetzt ist. Die Rahmen können aus demselben Material wie alle anderen Fenster des Hauses hergestellt werden. Eckfenster mit Rahmen lassen sich als festverglaste Fenster konzipieren, aber auch als Fenster zum Öffnen. Besonders in der Küche ist letztes von Vorteil, damit ein guter Luftaustausch stattfindet. Wenn jedoch der Rahmen aus optischen Gründen sehr schmal sein soll, ist es besser, auf die Öffnungsfunktion zu verzichten.

Energiesparende Lösung: Eckfenster mit Pfosten

Eckfenster mit Pfosten sind sehr stabil. Der Pfosten verbindet die beiden Glasscheiben miteinander und dient gleichzeitig als statische Stütze in der Mauer. Aber auch aus optischen Gründen kann es sinnvoll sein, sich für ein Eckfenster mit Pfosten zu entscheiden, wenn eine zu große Fensterscheibe eher ungünstig wirkt oder die anderen Fenster mit Sprossen versehen sind (diese lassen sich ohne Probleme auch in Eckfenster integrieren). Eckfenster mit Pfosten haben auch etwas bessere Dämmeigenschaften als solche ohne Eckpfosten. Dafür nimmt der Pfosten relativ viel des hinzugewonnen Lichts wieder weg.

Vor- und Nachteile der Eckfenster

Wie alle Fenster haben auch die Eckfenster ihre Vor- und Nachteile. Die Vorteile bestehen ganz klar darin, dass eine größere Tageslichtquelle im Haus entsteht. Durch Eckfenster sehen die Räume auch etwas größer aus und die Bauweise des Hauses wirkt leicht. Denn bei Eckfenstern ohne Rahmen scheinen die Wandelemente über dem Fenster zu schweben. Aus diesen optischen Gründen steigt der Wert eines Hauses mit dem Einbau von Eckfenstern.

Doch leider gibt es auch Nachteile. Eckfenster ohne Rahmen lassen sich beispielsweise nicht öffnen, weil keine entsprechenden Beschläge angebracht werden können. Die Lüftung muss also anderweitig gewährleistet sein. Ein zweiter Nachteil ist, dass Eckfenster aufgrund ihrer besonderen Konstruktion recht teuer sind.

Eckfenster sind heute sehr begehrt als Gestaltungsmittel der Hausfassade. In puncto Funktionalität gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wir stellen alle Arten von Eckfenstern aus beliebigen Materialien her und achten dabei auf höchste Qualität. Und wir beraten Sie gerne, wenn Sie Fragen bezüglich des Materials oder der Einbaumöglichkeiten in ihrem Haus haben.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.