Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Fenster Garantie – alles was man darüber wissen soll

Wenn man neue Fenster kauft, ist das eine große Anschaffung, bei der man vor bösen Überraschungen sicher sein will. Da Fenster auch im Allgemeinen einer intensiv genutzt werden und eine wichtige Funktion für das Energiesparen und den Schutz des Hauses oder der Wohnung haben, sollen diese auch eine lange Lebensdauer haben und im Notfall auch eine rechtssichere Fenster-Garantie.

Gewährleistung bei Fenstern – genau prüfen

Käufer von neuen Fenstern müssen beim Kauf der Fenster und der Montage zunächst die Begriffe Garantie und Gewährleistung unterscheiden. Die Gewährleistung bei Fenstern ist wie eine sonstige Gewährleistung auch ein gesetzlicher Anspruch, der nicht mit einem Vertrag ausgeschlossen werden kann. Die Gewährleistung bei Fenstern ist wie für alle Arten von Gewährleistung im BGB geregelt. In der Regel beträgt die Gewährleistung hier wie bei allen Sachen 2 Jahre.

Eine andere Regelung gilt, wenn gebrauchte Fenster eingebaut werden. Wenn innerhalb von 6 Monaten nach dem Kauf der Fenster ein Defekt in Firm eines Mangels auftritt, ist der Verkäufer der Fenster verpflichtet, nachzuweisen, dass die Fenster bei der Lieferung einwandfrei waren. Nach dieser 6-Monatsfrist ist es die Obliegenheit des Käufers, im Falle eines Mangels einen Schaden der Fenster bei Lieferung nachzuweisen, wenn er Ansprüche aus der Gewährleistung bei Fenstern geltend machen will.

Garantie für Fenster – im Detail

Um die Garantie im Fensterbereich rechtssicher geltend machen zu können, müssen zunächst alle Garantiebedingungen erfüllt sein, die in der Garantie für Fenster auch schriftlich festgehalten werden. In der Garantie für Fenster stehen dazu Angaben, welche Eigenschaften der Fenster von der Garantie umfasst sind. Auch können bestimmte Auflagen für die Montage gemacht werden oder auch festgehalten werden, dass die Garantie hier nur gilt, wenn die Fenster auch ordnungsgemäß genutzt werden. Es werden also Ausschlüsse formuliert, bei denen die Garantie nicht geltend gemacht werden kann.

Typische Garantiebedingungen beim Fensterkauf

Der Hersteller der Fenster wird in der Garantiekarte auch alle Punkte auflisten, unter denen die Garantie gilt. Dazu gehört, dass der Käufer die Fenster bereits fachgerecht einbaut. Die Montage sollte also in der Regel durch einen Fachbetrieb erfolgen. Auch muss der Kunde die Fenster bei Erhalt bereits auf Mängel prüfen. Auch müssen die Fenster bestimmungsgemäß genutzt werden, um die Garantie zu erhalten. Typische Garantiebedingungen schließen auch alle Defekte und Mängel aus, die durch unsachgemäße Nutzung und zum Beispiel höhere Gewalt wie Umweltereignisse entstehen.

Garantiefall – was ist wichtig

Im Garantiefall muss der Käufer die Garantie auch innerhalb der geltenden Garantiefrist ordnungsgemäß beim Hersteller oder Verkäufer geltend machen. Natürlich gehört zum korrekten Verhalten beim Garantiefall – was ist wichtig durch den Kunden auch, dass dieser die Schäden so gering wie möglich hält. Ein Garantieanspruch muss am besten auch schriftlich geltend gemacht werden und den Mangel am Fenster genau bezeichnen. Dann wird der Hersteller auch mitteilen, ob der Mangel unter die Garantie fällt.

Garantieausschluss – wichtige Punkte kennen

Beim Thema Garantieausschluss muss der Käufer der Fenster alle Punkte beachten, die die Gültigkeit der Garantie ausschließen könnten. Das ist in der Regel der Fall, wenn er einen Mangel nicht rechtzeitig innerhalb der Garantiedauer anmeldet. Auch die fehlerhafte und unsachgemäße Montage zum Beispiel als Heimwerker kann den Verlust der Garantie bedeuten. Auch wenn die Fenster nicht bestimmungsgemäß genutzt werden und auch die Pflege und Wartung vernachlässigt wird (dieser Punkt muss in der Garantiekarte erwähnt sein) kann die Garantie vorzeitig erloschen sein.

Fenster-Garantie worauf aufpassen

Auf der Garantiekarte müssen alle Bedingungen der Garantie vermerkt werden. Dazu gehört die Zusicherung der Eigenschaften und die Bedingungen, unter denen die Garantie gilt. Das umfasst natürlich auch den sorgsamen und korrekten Gebrauch der Fenster und somit auch die pflegliche Behandlung. Nur wenn der Käufer alle diese Voraussetzungen einhält, kann er bei Defekten, die er nicht zu vertreten hat, auch die Garantie nutzen. Einer der wichtigsten Punkte beim Fenster-Garantie worauf aufpassen ist auch die Beachtung der Frist, innerhalb der die Garantie überhaupt gültig ist.

Eine Garantie ist gerade beim Fensterkauf ist sehr wichtig, um kein Risiko beim Kauf von Fenstern hinsichtlich der kosten zu haben, wenn es zu Mängeln kommt. Um auf die Garantie vertrauen zu können, ist es aber absolut notwendig, dass alle Bedingungen der Garantie eingehalten werden. Dazu gehört der ordnungsgemäße Gebrauch und bereits am Beginn die professionelle Montage.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.