Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Fenster mit 2-fach und 3-fach Verglasung im Überblick

Fenster spenden wohltuendes Tageslicht und dienen der Lüftung der Räume. Mit einer modernen 2-fach Verglasung tragen neue Fenster erheblich zur Einsparung von Heizenergie bei und erhalten eine höhere Widerstandsfähigkeit. Die 2-fach verglasten Fenster eignen sich sehr gut für Neufenster bei Altbauten mit ungedämmten Fassaden und tragen sehr spürbar zur Minderung der Heizkosten bei.

Funktion der Fensterverglasung – Licht und Dämmung

Der ersten verglasten Fenster wurden ca. 1000 n. Chr. eingebaut. Das Glasfenster sorgte für Licht im Haus und hielt dennoch Wind und Nässe ab. Bis in die 1980er Jahre wurden hierzulande Einfachverglasungen im Kittbett verbaut. Es folgten die Isolierglasfenster mit Doppelglas und Luftfüllung. Sei Ende der 1990er Jahre wird Wärmedämmverglasung mit Metallbeschichtung und Gasfüllung eingesetzt, das Low-E-Glas als Zwei- und Dreifachverglasung mit Edelgasfüllung. Die Funktion der Fensterverglasung wurde damit um sehr hohe Werte für Wärme-¬, Feuchtigkeitsdämmung und Energieersparnis erweitert. Die modern gedämmten Fenster erhöhen den Wohnkomfort und leisten tragen durch geminderte Heizenergie zum Klimaschutz bei. Für sämtliche Neubauten sind solche Fenster heute verpflichtend. Low-E-Fenster gibt es in den verschiedensten Designs von Fensterfronten bis zum Antikfenster. Bei FensterWelten finden Sie hochwertige Fenster mit 2-fach Verglasungen.

Fenster – Vorteile der 2-fach Verglasung

Gegenüber der einfachen Verglasung beim alten Altbaufenster sind erhebliche Vorteile der 2-fach Verglasung zu verzeichnen. Doppelverglasungen eignen sich insbesondere für die Fenstersanierung bei alten Häusern mit ungedämmten Fassaden. Die Fenster erreichen bereits gute U-Werte von 1,3 bis 2,0. Der U-Wert ist ein Maß für die Wärmedurchlässigkeit und zeigt die isolierende Wirkung für die Fenster an. Bei 3-fach Verglasungen liegt dieser Wert z.B. weit unter 1. Die Vorteile der 2-fach Verglasung bei ungedämmter Fassaden bewirken eine kräftige Ersparnis der Heizkosten, ein angenehmeres, gut temperiertes Raumklima und die höhere Lebensdauer der Fenster durch stärkere Widerstandsfähigkeit. Außer der Wärmedämmung bieten diese Fenster auch Schutz gegen eindringende Feuchtigkeit. Eine  2-fachverglasung von sehr guter Qualität erfüllt zum günstigen Preis die Mindestanforderungen der Auflagen zur Energieersparnis bei Fenstern. Diese Mindestanforderung liegt für energetischen Fensterbau bei einem U-Wert von 1,3.

Nachteile der 2-fach Verglasung – Dämmung

Für die Dämmung und die Raumtemperatur müssen allerdings auch einige Nachteile der 2-fach Verglasung verzeichnet werden. Ist die Fassade hochwertig gedämmt, dann bleiben die Dämmwerte der Fenster hinter denen der Wände zurück. Die Doppelverglasungen können bei sehr niedrigen Temperaturen auskühlen und beim Absinken der kalten Luft nach unten den Raum in Fensternähe weniger fußwarm machen. Nachteilig ist dies insbesondere für Fußbodenheizungen, die mehr Energie aufwenden müssen. Um das zu vermeiden, müssen unbedingt die Heizkörper unter dem Fenster montiert werden. Bei hohen Sommertemperaturen sind die Fenster mit 2-fach Verglasung hitzedurchlässiger als die Mauern. Dem kann allerdings durch einen außen angebrachten Sonnenschutz entgegengewirkt werden. Insgesamt ist der Wert zur Energieersparnis geringer. Das günstigere Fenster wird auf lange Sicht durch etwas höhere Heizkosten teurer. Diese Kosten können durch günstige, umweltfreundliche Heizsysteme gemindert werden.

2-fach  oder 3-fach Verglasung?

Steht man vor der Entscheidung: Fenster mit 2-fach oder 3-fach Verglasung, so hat man diverse Aspekte zu berücksichtigen. Für einen Neubau oder im Zuge einer Fassadensanierung mit einer modernen, effizienten Wärmedämmung erzielen die 3-fach Verglasungen unbedingt mehr Punkte. Im Vergleich mit der 2-fach Verglasung liegen die U-Werte um vieles niedriger als bei der Doppelverglasung. Die 3-fache Verglasung mit zwei zwischenliegenden Gasfüllungen hat bei guter Qualität des Gesamtfensters sehr hohe Dämmwerte. Die Heizkörper können beliebig im Raum angebracht werden, da es bei diesen Fenstern keinerlei Kälteabstrahlung gibt. Die Preisunterschiede zwischen dem Fenster mit 2-fach Verglasung oder dem mit einer 3-fach Verglasung sind nicht so groß, dass die Investition ein zu großes Loch ins Budget reißt. Beim Vergleich von einer 2-fach oder 3-fach Verglasung gewinnt das Drei-Scheiben-Glas auch beim Schallschutz und beim Wärmedurchlass von außen. Vergleichen Sie die günstigen Angebote bei FensterWelten für beide Varianten und konfigurieren Sie Ihre Fenster nach Maß.

Gute Dämmwerte erreichen grundsätzlich sowohl die Fenster mit einer 2-fachen wie mit einer 3-fach Verglasung. Allerdings gibt es einige Nachteile der 2-fach Verglasung, da die Heizkostenersparnis weniger hoch ist als beim 3-fach Glas. Im Vergleich von der 2-fach Verglasung oder 3-fach Verglasung punktet das 3-fach Glas mit sehr hohen Dämmwerten und besserem Schallschutz.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.