Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Fenster und Fensterbänke gehören unweigerlich zusammen. Zudem erfüllt die Fensterbank diverse Funktionen, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Eine Fensterbank peppt jedes Fenster unweigerlich auf und verleiht ihm das gewisse Etwas. Welche Möglichkeiten es gibt, eine stilvolle Fensterbank einzubauen und wie man eine Fensterbank bei Bedarf austauschen kann, wird in diesem kleinen Artikel näher erläutert.

Unterschiede der Innen- und Außenfensterbank

Fensterbänke für Innen und Außen sind keineswegs einfach nur gleich. Stattdessen müssen sie verschiedenen Belastungen standhalten, Fensterbänke für Außen dürfen zum Beispiel keineswegs Feuchtigkeit hindurchlassen, während Fensterbänke für Innen oft als Ablage für Blumentöpfe oder Dekorationen genutzt werden. Oft sind Fensterbänke für Außen gleich der Bestandteil des Fensters, während Fensterbänke für Innen separat angebracht werden. Zudem müssen Fensterbänke für den Außenbereich oft eine Menge Naturgewalten wie Regen, Schnee, Hitze, Frost, Wind etc. aushalten und schützen das darunterliegende Mauerwerk vor Schäden und Feuchtigkeit. Daher sollten auch die Materialien, aus denen die Innen- oder Außenfensterbank bestehen, mit Bedacht gewählt werden.

Die Funktion der Fensterbank

Die Funktion der Fensterbank ist vielfältig und hängt vor allem davon ab, ob sie innen oder außen angebracht ist. Im Innenbereich dient die Fensterbank oft als Ablage oder Stellplatz für Blumenkübel, Dekorationen und als Sichtschutz für den Heizkörper, wenn dieser unterhalb des Fensters angebracht ist. Eine weitaus wichtigere Funktion verfolgt die Fensterbank, die im Außenbereich der Fenster angebracht ist. Meist wird sie sogar direkt mit dem Fenster angebracht und soll die Außenfassade vor Nässe, Wind, Schmutz etc. schützen. Zudem ist das gesamte Fenster mit der Außenfensterbank auch für die Dämmung und den Kälte- Wärmeschutz verantwortlich.

Die Materialien für Fensterbänke

Die richtigen Materialien für die Fensterbänke im Innen- oder Außenbereich sind natürlich wichtig, um die Haltbarkeit, Dichte und Stabilität zu gewährleisten. Für den Innenbereich stehen etliche Materialien zur Verfügung wie beispielsweise Holz, Kunststoff, Beton, Kunstwerksteine oder sogar polierter Marmor. Zudem können Fensterbänke im Bad oder der Küche oft gefliest werden, da sie dort Nässe bzw. Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Fensterbänke im Außenbereich sind entweder gemauert (wenn sie direkt am Fenster anschließen), können aber auch aus Aluminium, Zinkblech, Kupfer, Kunst- oder Naturwerkstein gefertigt sein, da sie mehr aushalten müssen als innenliegende Fensterbänke. Auch im Bereich der Farben hat man die Qual die Wahl, diese werden von unserer Firma Fenster-Welten in diversen Möglichkeiten angeboten.

Welche Fensterbank-Alternativen es gibt?

Fensterbank-Alternativen zu realisieren ist gar nicht so einfach, wie man auf den ersten Blick meinen möchte. Nahezu alle Fenster verfügen über Fensterbänke oder zumindest Nischen bzw. verflieste Fensterbänke, da es einfach seltsam aussieht, wenn ein Fenster über gar keine Fensterbank verfügt. Eine Alternative zur herkömmlichen Fensterbank will vor allem gut überlegt sein, da man so keinen Abstellplatz für Töpfe, Deko oder Sonstiges hat. Zudem ist auch gerade im Außenbereich eine Fensterbank wichtig, damit das Wasser entsprechend von der Hauswand ferngehalten wird und nicht auf die Hauswand tropft. Hier bieten wir von der Firma Fenster-Welt GmbH zahlreiche Möglichkeiten, um das Fenster entsprechend zu gestalten.

Fenster ohne Fensterbank?

Manchmal erlauben es bestimmte Fensterarten nicht, eine Fensterbank anzubauen. Dies kann dann der Fall sein, wenn es sich beispielsweise um Dachfenster handelt. Diese bieten wir unseren Kunden selbstverständlich nur in bester Qualität und Ausführung an. Auch sehr schmale oder kleine Fenster, bzw. runde Fenster können ohne Fensterbank auskommen, wenn sie zum Beispiel weiter oben im Haus oder Flurbereich eingezogen wurden, so dass eine Fensterbank nicht wirklich genutzt wird. Wir von Fenster-Welten GmbH führen beispielsweise Dachfenster aus Holz oder Kunststoff, diese kommen auch ohne eine Fensterbank aus. Unsere Kunden können diese ganz einfach in Eigenregie in ihrem Haus einbauen (lassen). Zudem sind die Fenster wind- und wetterdicht und sorgen für ein angenehmes Klima im Haus. Wenn Sie daher nach einer bestimmten Lösung für Fenster ohne Fensterbank suchen, dann geben Sie uns einfach Bescheid.

Die Fensterbank austauschen

Mit der Zeit kann es vorkommen, dass die Fensterbank im Innen- oder Außenbereich beschädigt ist und ausgetauscht werden muss. Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann diese Aufgabe auch von Heimwerkern erledigt werden. Vor allem Fensterbänke aus Kunststoff oder Alu lassen sich leicht entfernen, schwieriger wird es jedoch bei massiven Fensterbänken aus Naturstein, da diese sehr schwer sind und den Innenbereich (Boden/Laminat) beschädigen können. Im Vorfeld sollte natürlich die alte Fensterbank ausgemessen werden. Je nach Befestigung sollten die Schrauben der Fensterbank entsprechend gelöst werden und die Fensterbank mit einem Stemmeisen entfernt werden. Der Einbau der neuen Fensterbank geht danach zügig von statten, indem man diese wie die alte Fensterbank verschraubt und ggf. mit Winkeln befestigt.

Ob nun die Innen- oder Außenfensterbank: als Nutzer hat man zahlreiche Möglichkeiten, die Fensterbank entsprechend in Szene zu setzen und ggf. sogar selbst auszuwechseln. Vor allem für den Außenbereich, aber auch das ästhetische Empfinden sind Fensterbänke überaus wichtig.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.