Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Was genau ist ein Passivhaus?

Möchten Sie ein Haus erstellen, welches wirtschaftlich, energieeffizient und umweltfreundlich ist, oder überlegen Sie einen kompletten Fenstertausch in einer Immobilie vorzunehmen, sollten Sie sich über ein Passivhaus informieren. Ein Passivhaus ist ein weltweites Baukonzept, welches für ein energiesparendes Leben steht. Im Vergleich zu dem klassischen Hausbaukonzept ist die Energieeinsparung bei einem Passivhaus mehr als 80 Prozent. Gerade dann, wenn Sie eine große Familie haben und viel Platz zum Leben benötigen ist ein Passivhaus ideal. 

Passivhaus Fenster - worauf ist zu achten? Wie entstehen die enormen Energieeinsparungen beim Passivhaus? Damit Ihre Passivhaus Fenster und alle anderen Bauteile des Hauses energieeffizient genutzt werden können, müssen diese aus spezifischen Materialien in besonderen Bauweisen errichtet worden sein. Auch die Lüftungstechnik ist in einem Passivhaus spezifisch. 

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Die passenden Fenster für Ihr Passivhaus

Bei einem Passivhaus ist es empfehlenswert Fenster mit Dreischeiben-Wärmeschutz-Verglasung zu verwenden. Ein Passivhaus Fenster sollte demnach nicht mit einfacher oder zweifacher Verglasung genutzt werden, da hierbei zu viel Energie verloren geht. Modernisieren Sie deshalb Ihr Passivhaus mit Fenstern in dreifacher Verglasung und profitieren Sie auch von einem angemessenen Wärmeschutz.

Passivhaus Fenster - worauf ist zu achten? Was ist das Besondere an dreifacher Verglasung? Bei der Wärmeschutzverglasung mit drei Scheiben können Sie U-Werte zwischen 0,5 sowie 0,8 W erreichen. Diese Werte werden durch die beiden Zwischenräume Ihrer Scheiben erzielt, welche mit Edelgas sowie Metallscheiben mit etwa 100 Nanometer gefüllt beziehungsweise beschichtet werden.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Ihre Vorzüge eines Passivhaus Fensters

Ein Passivhaus Fenster ist nicht nur dazu da, dass Sie zu Hause viel Energie sparen können. Auch die konstante Temperaturentwicklung in Ihren Räumlichkeiten ist ein großer Vorteil. Im Winter müssen die meisten Menschen häufig viel heizen, um nicht in den eigenen vier Wänden zu frieren. Mit einem Passivhaus Fenster erzielen Sie durch eine leichte Beheizung eine konstante Temperatur. Schwankungen von Raumtemperaturen gehören somit der Vergangenheit an. Besonders wenn es draußen kalt ist und die Temperatur unter den Gefrierpunkt rutscht, können Sie von Temperaturen von über 17 Grad im Haus profitieren.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Aluminium, Holz oder Kunststoff?

Ein Passivhaus Fenster mit Kunststoffrahmen ist dann für Sie ideal, wenn Sie ein pflegeleichtes und preisgünstiges Fenster suchen. Die Fenster aus Kunststoff gibt es in unterschiedlichen Farben, sodass Sie diese genau zu Ihrem Haus abgestimmt erwerben können. Auch nach vielen Jahren können Sie von attraktiven Passivhaus Fenstern aus Kunststoff profitieren, da diese eine lange Haltbarkeit aufweisen. Auch die Wärmedämmung ist bei Kunststofffenstern ebenso gut wie beispielsweise bei Fenstern aus Holz oder Aluminium.

Ein Fenster mit Holzrahmen für das Passivhaus ist eine natürliche Möglichkeit, energieeffizient Leben zu können. In puncto Pflege von Fenstern müssen Sie mit einem höheren Aufwand rechnen als beispielsweise bei Fenstern aus Aluminium oder Kunststoff. Ein Holzfenster bietet Ihnen in Ihrem Passivhaus zudem ein gutes Wohnklima, da dieses dabei hilft die Feuchtigkeit im Haus zu regulieren. Entscheiden Sie sich für Holzfenster, haben Sie auch optisch eine hohe Flexibilität, da Sie aus verschiedenen Lacken, Lasuren und Hölzern Ihr Passivhaus Fenster wählen können.

Elegante Fenster aus Aluminium überzeugen durch Stabilität. Möchten Sie ein Passivhaus Fenster mit großer Glasfläche in Ihrem Haus installieren, sollten Sie sich für einen Rahmen aus Aluminium entscheiden. Hierdurch können Sie gerade bei schmalen Profilen eine hohe Stabilität erreichen, die bei Fenstern aus Holz oder Kunststoff nicht gegeben wäre. Sie können bei der Wahl Ihres Fensters aus Aluminium verschiedene Farben wählen sowie spezielle Farben in Metallic-Optik. Im Vergleich zum Fenster aus Holz müssen Sie mit einem geringen Pflegeaufwand rechnen und können sich trotzdem über langlebige Fenster freuen.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Die angemessene Dämmung Ihrer Fenster

Neben der Wahl von den passenden Passivhaus Fenstern ist auch deren Dämmung wichtig, um Energie in Ihrem Haus sparen zu können. Ein gedämmter Rahmen Ihrer Fenster sowie ein thermischer Randverbund, der getrennt angebracht wird, ist von großer Bedeutung. Beachten Sie dies, erhalten Sie ein hochwertiges Passivhaus Fenster mit geringstem Energieverlust. Im Vergleich zu normalen Fenstern erreichen Sie einen Energieverlust von lediglich einem Achtel.

Beachten Sie zudem, dass durch natürliche Einflüsse wie Sonnenstrahlen der Wärmeverlust noch stärker reduziert wird. Ein Passivhaus Fenster mit dreifacher Wärmeschutzverglasung ist deshalb eine intelligente Investition, die sich nach kurzer Zeit bereits amortisiert.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Das benötigen Sie um Ihr Passivhaus Fenster anzubringen

Damit Sie Ihr Passivhaus Fenster fachgerecht anbringen können benötigen Sie nicht nur einen wärmedämmenden Fensterrahmen, sondern auch einen thermisch getrennten Abstandhalter. Ebenso werden Riegel oder ein Pfosten, der wärmedämmend ist, empfohlen.

Zum Anbringen Ihres Passivhaus Fensters müssen Sie auch über die nötigen Hilfsmittel verfügen. Passivhaus Fenster - worauf ist zu achten? Für einen Passivhaus Fenstereinbau benötigen Sie ein Maßband, eine Wasserwaage, einen Schraubendreher, einige Montagekeile, einen Akkuschrauber, den Montagschaum sowie einen Gummihammer.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Was genau ist ein Passivhaus?

Möchten Sie ein Haus erstellen, welches wirtschaftlich, energieeffizient und umweltfreundlich ist, oder überlegen Sie einen kompletten Fenstertausch in einer Immobilie vorzunehmen, sollten Sie sich über ein Passivhaus informieren. Ein Passivhaus ist ein weltweites Baukonzept, welches für ein energiesparendes Leben steht. Im Vergleich zu dem klassischen Hausbaukonzept ist die Energieeinsparung bei einem Passivhaus mehr als 80 Prozent. Gerade dann, wenn Sie eine große Familie haben und viel Platz zum Leben benötigen ist ein Passivhaus ideal. 

Passivhaus Fenster - worauf ist zu achten? Wie entstehen die enormen Energieeinsparungen beim Passivhaus? Damit Ihre Passivhaus Fenster und alle anderen Bauteile des Hauses energieeffizient genutzt werden können, müssen diese aus spezifischen Materialien in besonderen Bauweisen errichtet worden sein. Auch die Lüftungstechnik ist in einem Passivhaus spezifisch. 

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Die passenden Fenster für Ihr Passivhaus

Bei einem Passivhaus ist es empfehlenswert Fenster mit Dreischeiben-Wärmeschutz-Verglasung zu verwenden. Ein Passivhaus Fenster sollte demnach nicht mit einfacher oder zweifacher Verglasung genutzt werden, da hierbei zu viel Energie verloren geht. Modernisieren Sie deshalb Ihr Passivhaus mit Fenstern in dreifacher Verglasung und profitieren Sie auch von einem angemessenen Wärmeschutz.

Passivhaus Fenster - worauf ist zu achten? Was ist das Besondere an dreifacher Verglasung? Bei der Wärmeschutzverglasung mit drei Scheiben können Sie U-Werte zwischen 0,5 sowie 0,8 W erreichen. Diese Werte werden durch die beiden Zwischenräume Ihrer Scheiben erzielt, welche mit Edelgas sowie Metallscheiben mit etwa 100 Nanometer gefüllt beziehungsweise beschichtet werden.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Ihre Vorzüge eines Passivhaus Fensters

Ein Passivhaus Fenster ist nicht nur dazu da, dass Sie zu Hause viel Energie sparen können. Auch die konstante Temperaturentwicklung in Ihren Räumlichkeiten ist ein großer Vorteil. Im Winter müssen die meisten Menschen häufig viel heizen, um nicht in den eigenen vier Wänden zu frieren. Mit einem Passivhaus Fenster erzielen Sie durch eine leichte Beheizung eine konstante Temperatur. Schwankungen von Raumtemperaturen gehören somit der Vergangenheit an. Besonders wenn es draußen kalt ist und die Temperatur unter den Gefrierpunkt rutscht, können Sie von Temperaturen von über 17 Grad im Haus profitieren.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Aluminium, Holz oder Kunststoff?

Ein Passivhaus Fenster mit Kunststoffrahmen ist dann für Sie ideal, wenn Sie ein pflegeleichtes und preisgünstiges Fenster suchen. Die Fenster aus Kunststoff gibt es in unterschiedlichen Farben, sodass Sie diese genau zu Ihrem Haus abgestimmt erwerben können. Auch nach vielen Jahren können Sie von attraktiven Passivhaus Fenstern aus Kunststoff profitieren, da diese eine lange Haltbarkeit aufweisen. Auch die Wärmedämmung ist bei Kunststofffenstern ebenso gut wie beispielsweise bei Fenstern aus Holz oder Aluminium.

Ein Fenster mit Holzrahmen für das Passivhaus ist eine natürliche Möglichkeit, energieeffizient Leben zu können. In puncto Pflege von Fenstern müssen Sie mit einem höheren Aufwand rechnen als beispielsweise bei Fenstern aus Aluminium oder Kunststoff. Ein Holzfenster bietet Ihnen in Ihrem Passivhaus zudem ein gutes Wohnklima, da dieses dabei hilft die Feuchtigkeit im Haus zu regulieren. Entscheiden Sie sich für Holzfenster, haben Sie auch optisch eine hohe Flexibilität, da Sie aus verschiedenen Lacken, Lasuren und Hölzern Ihr Passivhaus Fenster wählen können.

Elegante Fenster aus Aluminium überzeugen durch Stabilität. Möchten Sie ein Passivhaus Fenster mit großer Glasfläche in Ihrem Haus installieren, sollten Sie sich für einen Rahmen aus Aluminium entscheiden. Hierdurch können Sie gerade bei schmalen Profilen eine hohe Stabilität erreichen, die bei Fenstern aus Holz oder Kunststoff nicht gegeben wäre. Sie können bei der Wahl Ihres Fensters aus Aluminium verschiedene Farben wählen sowie spezielle Farben in Metallic-Optik. Im Vergleich zum Fenster aus Holz müssen Sie mit einem geringen Pflegeaufwand rechnen und können sich trotzdem über langlebige Fenster freuen.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Die angemessene Dämmung Ihrer Fenster

Neben der Wahl von den passenden Passivhaus Fenstern ist auch deren Dämmung wichtig, um Energie in Ihrem Haus sparen zu können. Ein gedämmter Rahmen Ihrer Fenster sowie ein thermischer Randverbund, der getrennt angebracht wird, ist von großer Bedeutung. Beachten Sie dies, erhalten Sie ein hochwertiges Passivhaus Fenster mit geringstem Energieverlust. Im Vergleich zu normalen Fenstern erreichen Sie einen Energieverlust von lediglich einem Achtel.

Beachten Sie zudem, dass durch natürliche Einflüsse wie Sonnenstrahlen der Wärmeverlust noch stärker reduziert wird. Ein Passivhaus Fenster mit dreifacher Wärmeschutzverglasung ist deshalb eine intelligente Investition, die sich nach kurzer Zeit bereits amortisiert.

Passivhaus Fenster - Worauf ist zu achten? Das benötigen Sie um Ihr Passivhaus Fenster anzubringen

Damit Sie Ihr Passivhaus Fenster fachgerecht anbringen können benötigen Sie nicht nur einen wärmedämmenden Fensterrahmen, sondern auch einen thermisch getrennten Abstandhalter. Ebenso werden Riegel oder ein Pfosten, der wärmedämmend ist, empfohlen.

Zum Anbringen Ihres Passivhaus Fensters müssen Sie auch über die nötigen Hilfsmittel verfügen. Passivhaus Fenster - worauf ist zu achten? Für einen Passivhaus Fenstereinbau benötigen Sie ein Maßband, eine Wasserwaage, einen Schraubendreher, einige Montagekeile, einen Akkuschrauber, den Montagschaum sowie einen Gummihammer.