Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Warum lohnt es sich zweifarbige Fenster auszuwählen?

 

Investoren und Privatkunden greifen immer öfter nach zweifarbigen Fenstern. Dank der Ausnutzung von zwei verschiedenen Beklebungen – einer anderen an der Außenseite und einer anderen an der Innenseite des Gebäudes, kann man problemlos die Farbe der Fenster an die Fassade und gleichzeitig an den Stil und die Einrichtung der Innenräume anpassen. Dies ist eine funktionale und komfortable Lösung, weshalb sie immer beliebter wird.

Fenster des zweifarbigen Typs sind voll von Potenzial, aber sie haben auch ihre eigenen Anforderungen. Im heutigen Eintrag sehen wir uns diese Lösung an und werden euch bei der Auswahl von zweifarbigen Fenstern helfen.

Von jeder Seite angepasst

Die Farbe der Fenster sollte mit der Gebäudefassade kontrastieren oder harmonisieren, aber sollte auch zu Tür, Dach, Terrasse oder Balkon passen. Sie muss auch mit der Einrichtung der Zimmer harmonisieren, an den Stil, in dem die Zimmer eingerichtet wurden, angepasst sein. Dies ist nicht einfach, obwohl die Fensterproduzenten eine breite Farbpalette für den inneren und äußeren Teil der Fenster anbieten.

Wichtig ist, dass du bei der Auswahl der Fensterfarben z.B. die konservatorischen Grundsätze oder die Richtlinien für die Gebäudeverwaltung in Bezug auf die von außen sichtbare Farbe berücksichtigen musst. Zum Glück kannst du die Farbe der inneren Fensterrahmen beliebig auswählen, indem du die Variante auswählst, die dir am besten gefällt.

 

Wo werden sich zweifarbige Fenster bewähren?

Farbige Rahmen werden in einer Situation empfohlen, in der wir eine unterschiedliche Stile an beiden Seiten der Wände erhalten möchten: Sie bewähren sich vor allem in folgenden Gebäuden:

  • Gebäude, die konservatorischer Aufsicht unterliegen – gewöhnlich muss nur der äußere Teil der Fenster in einem konkreten Stil, der zum Aussehen des Objekts passt, ausgeführt werden. Die Farbe des inneren Teils kann selbstständig ausgewählt werden.
  • Gebäude, die von Verwaltern und/oder die Wohngemeinschaften beaufsichtigt werden – die äußeren Fensterrahmen in Wohnblöcken oder Mietshäusern müssen bei allen Bewohnern gleich sein.
  • Stilisierte Gebäude – In Einfamilienhäusern, die in einem bestimmten Stil gehalten werden, z.B. rustikal oder retro, kann man andere Rahmen an der Außenseite und andere an der Innenseite ausprobieren.

Wenn du aus irgendeinem Grund einen starken Farbakzent einführen möchtest, z.B. um das Aussehen eines Gebäudes, das für einen Kindergarten, ein Geschäft oder einen Schönheitssalon bestimmt ist, abwechslungsreich zu gestalten, kannst du dich auch für eine ausdrucksstarke (z.B. gelbe, rote, blaue) Farbe der Außenrahmen und eine abgetönte, neutrale Farbe der Innenrahmen entscheiden. Zweifarbige Fenster sind auch eine ideale Lösung für Designer oder Innenarchitekten, die besonderen Nachdruck auf das Zusammenpassen aller Details legen.

 

Welche Fensterfarben sind heute modisch?

Die Zeiten, in denen Holzfenster mit braunen Rahmen in den Häusern dominierten, sind für immer vergangen. Zusammen mit der Zeit der PVC-Fenster wurden die weißen Fenster am beliebtesten. Moderne Produktionstechniken und die wachsenden Anforderungen der Kunden, die ihren Wohnungen einen individuelleren Charakter verleihen möchten, verursachen, dass du heute Fenster aus Plastik, Holz oder Aluminium in fast jeder Farbe auswählen kannst.

Holzähnliche Beklebungen sind die beliebtesten auf dem Markt, u.a. Nuss und goldene Eiche, die effektiv Holzfenster imitieren. Es kommen jedoch neue Farben und sogar Oberflächenstrukturen ins Spiel. Im modernen Bauwesen und in Einfamilienhäusern erfreuen sich verschiedene Graustufen wachsender Beliebtheit.

Als Antwort auf die Markterwartungen erweitert sich die Farbpalette und wird außergewöhnlich abwechslungsreich. Die neueste Lösung sind Beklebungen, die nicht nur eine Farbe haben, sondern auch eine Oberflächenstruktur, die an gebürstetes Metall oder … Orangenschalen erinnert.

 

Lohnt es sich zweifarbige Fenster auszuwählen?

Fenster des zweifarbigen Typs können der Fassade und den Innenräumen ein ästhetisches, stilvolles Aussehen verleihen. Die Fenster in intensiven, leuchtenden Farben wie Rot oder Himmelblau, können die Gebäude in den heutzutage beliebten Grautönen und Weißtönen, abwechslungsreicher gestalten. Eine entsprechend ausgewählte Rahmenfarbe wird die Gestaltung des Wohnzimmers oder der Küche ausgezeichnet ergänzen.

Wenn man sich für zweifarbige Fenster entscheidet, muss man jedoch beachten, dass Profile in untypischen Farbtönen teurer sind als diese in Standardfarben. Wenn du eine Änderung der Raumdekoration planst und dich für eine sehr originelle Farbvariante entscheidest, musst du dich darum kümmern, dass die neu ausgewählten Möbel, Rollos oder Wandfarben zu den Fenstern passen.

Meinung unseres Experten:

Neue Trends und immer bessere Technologien verursachen, dass im Bauwesen immer interessantere Lösungen erscheinen. Bei den Fenstern sieht das nicht anders aus. Die Kunden erwarten, dass ihre Fenster nicht nur gute Parameter haben oder sicher sind, sondern sich gleichzeitig auch ästhetisch präsentieren, eine Verzierung des Gebäudes und ein dekoratives Element des Gebäudes darstellen. Zweifarbige Fenster sind die Antwort auf die wachsenden Anforderungen der Kunden.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.