Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Was sollte man vor dem Fensterkauf wissen, damit man eine gute Wahl trifft?

Unabhängig davon, ob du ein Haus baust und in der Bauphase Fenster einbauen wirst oder ob du die Fenster in einem schon existierenden Gebäude austauschen möchtest, wird dies zweifellos eine Investition für viele Jahre sein. Wenn man sich die Angebote der Fensterhersteller anschaut kann man sich im Gewirr der verschiedenen Parameter verirren. Es lohnt sich jedoch, sie besser kennenzulernen, denn du möchtest doch wissen, was du isst, weshalb du die Etiketten auf den Lebensmitteln liest. Warum solltest du dann die Fenster auf gut Glück kaufen?

Was sollte man vor dem Kauf wissen? Auf welche Parameter sollte man die Aufmerksamkeit richten, damit man Fenster kauft, die an deine Bedürfnisse angepasst sind? Heute werden wir dir helfen, die grundlegenden Zweifel zu zerstreuen, die du wahrscheinlich beim Kauf von Fenstern haben wirst.

Welche Aufgabe sollen deine Fenster erfüllen?

Für die meisten Benutzer soll das Fenster die Hauptaufgabe erfüllen, welche die Erhaltung von Wärme im Raum, bei gleichzeitiger Einhaltung der Ästhetik ist.

Mit der Entwicklung der Technologie, auch in der Baubranche, in der man immer mehr energiesparende Häuser baut, werden den Fenstern immer mehr Aufgaben gestellt, die manchmal sogar gegensätzlich sind. Soweit man verschiedene Funktionen kombinieren kann, damit das Fenster viele Aufgaben erfüllt, ist es jedoch nicht möglich, dass jede Funktion ihre Aufgabe zu 100% erfüllen wird. Zum Beispiel:

  • ist es nicht möglich, maximalen Schutz gegen Wärmeverluste im Raum zu gewährleisten und gleichzeitig einen maximalen Wärmegewinn durch Sonneneinstrahlung zu erhalten
  • ist es nicht möglich, einen 100% Kälteschutz und gleichzeitig eine entsprechende Ventilation zu gewährleisten, weil die Erhöhung der Dichtheit des Fensters zugleich mit der Reduktion des Einstroms von frischer Luft von außen verbunden ist
  • wenn der Benutzer möchte, dass das Fenster von außen so viel Licht wie möglich durchlässt, dann kann dies nicht gleichzeitig mit einer Vorbeugung der Überhitzung im Sommer erreicht werden

Überlege deshalb, welche Hauptfunktion deine Fenster erfüllen sollen und wähle erst dann die nächsten aus.

Welche Fensterparameter sind von größtem Vorteil?

  • Uw – also der Wärmeübergangskoeffizient, ist der wichtigste Fensterparameter. Je niedriger der Koeffizient, desto besser hält das Fenster Wärme im Innenraum.
  • g – ist ein Koeffizient, der bestimmt, wie viel Sonnenenergie, die durch die Scheibe fällt, zu Hause behalten wird. Standardmäßig ist dies ca. 30% und bei energiesparenden Fenstern bis zu 50%.
  • Rw – ist ein Koeffizient, der die Schalldämmung des Fensters betrifft, also zeigt, wie sehr das Fenster vor Lärm schützt. Wenn du in einer Stadt wohnst, insbesondere an einer belebten Straße, in der Nähe von Gleisen oder eines Flughafens, dann solltest du deine Aufmerksamkeit auf diesen Parameter richten.
  • Profilklasse des Fensters – A, B oder C zeugen von der Steifigkeit des Rahmens und des Flügels. Je höher die Klasse, desto dicker ist der Rahmen. Die höchste Klasse A bedeutet die höchste Beständigkeit des Fensters gegen Witterungseinflüsse und gibt die Garantie, dass sich das Fenster im Laufe der Zeit nicht verformt.

Auf was sollte man noch achten?

Wenn du schon deine Hauptbedürfnisse, die deine Fenster erfüllen sollen, bestimmt hast, dann gibt es noch ein paar Fragen, die du beantworten solltest, bevor du dich in das Geschäft mit Fenstern begeben wirst.

  • Aus welchem Material sollten die Fenster ausgeführt sein?

Kunden können unter Fenstern aus PVC, Holz und Aluminium wählen. Wenn es um die Wärmeparameter geht, sind diese sehr vergleichbar. Das entscheidende Kriterium ist hier vor allem der Einrichtungsstil, die Ästhetik und das Geld. Plastikfenster sind etwas billiger.

  • Wie sollen sich die Fenster öffnen?

Jede Art des Öffnens eines Fensters ist ein komplizierterer Mechanismus und was damit verbunden ist, hat es einen höheren Preis. Berücksichtige den Raum, in dem die Fenster montiert werden. Manchmal reicht nur eine Kippfunktion aus und vielleicht werden in einigen Räumen Fenster, die nicht geöffnet werden, entsprechend sein?

  • Welche Form sollten die Fenster haben?

Die beliebtesten sind rechteckige Fenster. Je komplizierter, die von dir gewählte Form sein wird, desto teurer wird das Fenster sein. Zur Auswahl stehen dreieckige, trapezförmige, runde oder bogenförmige Fenster.

  • Wie viele Scheiben sollten die Fenster haben?

Die populärsten sind Fenster mit 2 oder 3 Scheiben, aber Pakete mit einem Satz von 4 oder mehr Scheiben werden auch immer häufiger gekauft. Dies hängt davon ab, was zu Beginn des Artikels erwähnt wird, also den Aufgaben, die das Fenster erfüllen soll.

Beachte die Garantie

Beachte auch, dass man immer die Garantie überprüfen muss. Die Gültigkeitsdauer kann für verschiedene Teile unterschiedlich sein, z.B. können die Dichtungen eine 5-jährige Garantie und das gesamte Fenster eine 2-jährige haben. Prüfe beim Kauf eines Fensters, ob eine Garantiekarte mit bestimmen Garantiebedingungen beigefügt wurde.

Wenn du Zweifel hast, ruf uns an oder frage den Verkäufer in deinem lokalen Geschäft.

„Wenn du ein Haus baust oder eine allgemeine Renovierung durchführst, dann musst du beachten, dass der Wert der Fenster allein ca. 5% der Gesamtinvestitionskosten betragen wird. Von ihren Parametern wird in großem Maße der Komfort der Bewohner und die Höhe der Heizkosten abhängen.“

Marcel Kunst – Bauexperte

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.