Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Wie bereitet man die Montageöffnungen korrekt vor?

Nur die korrekte Montage gibt die Garantie, dass das Fenster seine energiesparenden Parameter erhalten wird. Der Gebrauch der besten Materialien und der neuesten Technologien auf dem Markt ist nur die Hälfte des Erfolgs. Während der Montage kann man fatale Fehler begehen, deren Konsequenz der Verlust der Vorteile des Fensters ist. Die ersten Unrichtigkeiten können schon bei der Vorbereitung der Basis und dem Einsetzen des Fensters in der Wand auftreten.

Dem Anschein nach erfordert die Montageöffnung keine erhöhte Aufmerksamkeit – es reicht aus, dass das Fenster gut ausgemessen ist und … alles ist erledigt. Du solltest dir jedoch dessen bewusst sein, dass eine korrekt vorbereitete Fensteröffnung für die Montage des Fensters aufgrund der Dichtheitsparameter, die du erreichen möchtest, entscheidend ist. Die heutigen Techniken der Fenstermontage erfordern viel mehr Präzision als die damalige Montage mit sog. „Schaum“.

Schritt eins: Vorbereitung der Basis

Bevor du die Montage des Fensters angehst, solltest du den Zustand der Wände und der Fensteröffnung bewerten. Die Öffnung sollte entsprechend angepasst werden, was im Fall von neuen Gebäuden auf der Entfernung von Verunreinigungen (Schmutz, Staub) und dem Glätten basiert. Den horizontalen und vertikalen Wänden der Fensteröffnung muss Kompaktheit verliehen werden, und wenn die Wand aus keramischen Hohlsteinen ausgeführt ist, sollte eine zusätzliche Konstruktionsschicht aus massivem Material gelegt werden. Der nächste Schritt ist das Ebnen und in Lot bringen. Erst mit den so vorbereiteten Öffnungen kann man eine korrekte, dichte Montage mit Hilfe von externen und internen Bändern durchführen.

Wenn du die Fenster austauschst, musst du auch den Zustand der Mauern im Bereich des Fensterrahmens beurteilen. Wenn die Situation dies erfordert, beseitige den Schutt und die Verschmutzungen und ergänze die eventuellen Defizite. Die Oberfläche des Fensterrahmens muss vor weiteren Tätigkeiten ideal glatt sein.

Wenn du Polyurethanschaum auf einer nicht gereinigten Oberfläche verwendest, wird die Dichtung nicht ihre Funktion erfüllen und der Schaum selbst wird sich aufgrund atmosphärischer Bedingungen lösen. Durch den so entstandenen Spalt wird kalte Luft fließen, welches die Innenräume abkühlen, eine Wärmeentweichung aus dem Innenraum verursachen und die Heizkosten erhöhen wird.

Schritt zwei: Einsetzen des Fensters

Der zweite wichtige Schritt ist die entsprechende Platzierung des Fensters im Fensterrahmen, sodass die Bildung der sog. Wärmebrücken Fensters vermieden wird. Die Platzierung hängt von der Art der Wand ab, in der die Montage ausgeführt werden soll. Bei einschichtigen Wänden wird es empfohlen, das Fenster in der Hälfte ihrer Dicke zu platzieren. Im Falle von Schichtwänden ist die Montage von der Art der Dämmung abhängig. Bei der inneren Dämmung wird das Fenster in der Zone der Wärmedämmung platziert, im Falle der äußeren Dämmung wird es empfohlen, das Fenster an der Außenkante der Wand zu platzieren und an die Dämmschicht heranzuschieben. Bei der Platzierung des Fensters sollte man beachten, ob zwischen dem Fensterrahmen und der Fensteröffnung ein entsprechender Spalt (von 1-3 cm) und ob ein ausreichender Raum für Stütz- und Distanzblöcke vorhanden ist.

Warme Montage

Nach Abschluss der vorbereitenden Tätigkeiten kannst du mit den eigentlichen Montagearbeiten beginnen. Die besten Effekte erzielst du mit der sog. „warmen Montage“, die auch „Schichtmontage“ bezeichnet wird. Der Unterschied zwischen der klassischen und warmen Fenstermontage liegt in der Art der Verbindung und der Abdichtung zwischen der Mauer und dem Fensterrahmen. Standardmäßig werden Fenster mit Hilfe von Ankern an der Wand befestigt, und der Spalt zwischen dem Fensterrahmen und der Mauer wird mit Polyurethanschaum gefüllt. Bei der warmen Montage verwendet man außer Schaum auch dampfdichte Bänder und dampfdurchlässige Bänder. Denn obwohl der Schaum ein gutes Isoliermaterial ist, reduzieren sich seine thermischen oder akustischen Eigenschaften, wenn er angefeuchtet wird.

Meinung unseres Experten:

Die entsprechende Absicherung der Fensteröffnung ist für die korrekte Fenstermontage von Schlüsselbedeutung. Die Versuche einer selbstständigen Montage, ohne entsprechendes Wissen und vor allem Erfahrung, können mit einer Katastrophe enden. Aus diesem Grund ist es am besten, die Arbeiten einem spezialisierten Team anzuvertrauen. Eine nachlässige Vorbereitung der Fensteröffnung oder eine völlige Unterlassung der Vorbereitungen werden verursachen, dass das Fenster nicht stabil eingesetzt sein wird und du unvermeidlich das Phänomen des „Wehens von den Fenstern“ erfahren wirst. Und dies wird nur der Anfang Ihrer Probleme sein.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.