Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Wie tauscht man die Dichtungen in den Fenstern aus?

Eine mehrjährige Verwendung der Fenster verursacht, dass sie ihre Dichtheit verlieren und nicht mehr so gut wie am Anfang Wärme halten, was zu einem höheren Energieverbrauch für die Erwärmung des Raums führt. Aber ohne Panik! Man muss nicht gleich über den Austausch der gesamten Fenster denken, es wird wahrscheinlich ausreichen, die alten Dichtungen durch neue zu ersetzen.

Die Dichtungen befinden sich in Kerben oder technologischen Kanälen im Fensterflügel und Ihre Aufgabe ist vor allem der Schutz vor Zugluft an der Stelle, an der sich der Flügel und der Rahmen berühren.

Im Laufe der Jahre in denen wir die Fenster benutzen, verlieren die Dichtungen in den Fenstern unter dem Einfluss von Witterungsbedingungen, Staubablagerung oder Alterung ihre Elastizität, gehen kaputt und reißen sogar. Dies macht die Fenster undicht und führt zu einem übermäßigen Luftstrom – dies ist am häufigsten das Zeichen, dass es höchste Zeit ist, die Dichtungen in den Fenstern auszutauschen.

Wo kann man die entsprechenden Dichtungen finden?

Viele Personen kaufen universelle Bänder, die in Baumärkten erhältlich sind. Wir raten jedoch von einer solchen Lösung ab, weil die Dichtung ideal in den Umfang des Fensterrahmens passen sollte, damit sie ihre Rolle gut erfüllt.

Die sicherste Lösung ist der Kauf der Dichtung beim Produzenten oder Vertreiber von Fenstern, es ist am besten die Bestellung anhand des Typenschilds des Fensters aufzugeben. Dort findest du alle benötigten Informationen, wie: Fenstertyp, Größe, Modell, Verglasungsvariante und Produktionscode. Dank dieser Informationen wirst du das Profil der Dichtung bestmöglich auswählen.

Die Informationen sind so wichtig, weil die Dichtungen im Laufe der Jahre sehr modifiziert wurden und heute anders profiliert sind als die, die vor Jahren montiert wurden. Dank der Informationen auf dem Typenschild kann der Vertreiber oder Produzent alte technische Zeichnungen wiedergeben und eine Dichtung anpassen, die derjenigen entspricht, die vor einigen oder einem Dutzend Jahren im Fenster montiert wurde.

Wir empfehlen es auch, Dichtungen zu bestellen, bevor sich die Wintersaison nähert, insbesondere, wenn die Fenster ein paar oder ein Dutzend Jahre alt sind, weil solche Dichtungen speziell bestellt werden müssen, was den Bestellungstermin verlängern kann.

Welche Arten von Dichtungen gibt es?

Im Fensterflügel kann man auf zwei Arten von Dichtungen stoßen. Die erste davon sind Bänder, die bei der Montage auf die entsprechende Flügellänge zugeschnitten werden. Um Fehler bei der Messung zu vermeiden, ist es am besten die alte Dichtung herauszunehmen und zunächst mit ihrer Hilfe die Länge der neuen Dichtung aus der bestellten Rolle abzumessen.
Manche Produzenten geben die Möglichkeit, sofort ein Band in der entsprechenden Größe zu bestellen, indem man sie anhand des Typenschilds auswählt.

Die zweite Art von Dichtungen sind Bänder, die in den Ecken des Fensters geschweißt werden. Wenn du mit dieser Art zu tun hast, dann musst du ein konkretes Produkt bestellen, das im Voraus an das gegebene Fenstermodell angepasst ist. Du wirst es vom oben erwähnten Typenschild ablesen. Bei dieser Art von Dichtungen empfehlen wir es die Hilfe eines Technikers zu verwenden und sie nicht alleine zu wechseln, insbesondere weil man in einigen Fenstern den gesamten Fensterflügel demontieren muss.

Wie sieht der Austausch aus – kurze Anleitung

Hast du schon neue Dichtungen? Gehen wir also den Austausch an! So macht man das in 3 einfachen Schritten:

1. Entferne die alte Dichtung – wenn sie nur in den Rahmen eingedrückt ist, dann nehme sie heraus. Du kannst auf eine Situation stoßen, in der die Dichtung angeheftet ist – hier musst du zuerst die Klammern aus dem Rahmen ziehen und dann das Band entfernen.
2. Reinige die Kerben von Staub und Schmutz.
3. Setze zunächst eine neue Dichtung in den sauberen Kanal ein. Wenn sie, wie die vorherige Dichtung, eine mechanische Befestigung erfordert, hefte sie mit Klammern fest.

Ein Teil der Fenster ist mit einem zusätzlichen Kanal ausgestattet, der die Möglichkeit bietet, eine zusätzliche Dichtung zu montieren – wenn dein Fenster eine solche Möglichkeit hat, sorge dich auch um die zusätzliche Dichtung, weil dies das Isoliervermögen des Fensters bedeutsam verbessern wird.

Meinung unseres Experten:

Wenn du Dachfenster hast, dann achte unbedingt darauf, ob es mit einer Lüftungsklappe ausgestattet ist. Wenn ja, dann sollte die Dichtung, die sich darunter befindet, unbedingt ausgetauscht werden. Dies ein flaches Schaumband, mit einseitigem Klebestreifen. Vergesse nicht den Austausch, denn gewöhnlich ist diese Dichtung im schlechtesten Zustand – zum Glück ist der Austausch sehr einfach.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.