Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Woher kommen die Unterschiede im Preis der Fenster?

Die soliden Fenster sind mit enormen Kosten verbunden, sind aber auch eine langzeitige Investition. Eines der Hauptkriterien für die Auswahl der Fenster ist der Preis. Die Personen, die auf der Suche nach Fenstern für ihr Haus oder ihre Wohnung sind, sind verwundert, wenn sie entdecken, dass die Preise für scheinbar identische Produkte sich erheblich voneinander unterscheiden können. Warum ist das so und was fließt auf den Preis der Fenster ein? Wir werden das überprüfen.

Auf der Suche nach Fenstern besuchst du eine Vielzahl von Märkten und Salons und vergleichst die Angebote. Du stellst mit zunehmender Verwunderung fest, dass die Preisunterschiede riesig sind, obwohl die Fenster – auf den ersten Blick – sehr ähnlich erscheinen. Woher kommen also diese Preisunterschiede? Die Fensterproduzenten nutzen verschiedene technische Lösungen aus und die Fenster unterscheiden sich durch eine Reihe von Parametern. Zu den wichtigsten gehören die Nutzwerte, wie:

  • Lichtdurchlässigkeit,
  • Wärmedurchlässigkeit,
  • Akustische Eigenschaften (Lärmschutz)
  • Beständigkeit.

Je höher der Wert der einzelnen Eigenschaften ist, desto höher ist der Nutzwert des Fensters und deshalb auch der Preis.

Aus was ergeben sich noch die Preisunterschiede bei den Fenstern? Das Material, aus dem das Fenster ausgeführt ist, seine Größe, Form, Farbe, zusätzliches Zubehör, Dekorationen, die Art der Montage … Die Liste der Faktoren, die den Endpreis des Produkts bestimmen, ist wirklich sehr lang. Wir konzentrieren uns jetzt auf einigen Hauptelementen.

Ästhetik des Fensters

Das Aussehen des Fensters, also das Material, aus dem es ausgeführt wurde, die Form und Größe bestimmen den Produktpreis.

Der Preis der Plastikfenster ist eindeutig niedriger als der Produkte mit ähnlichen Parametern, die jedoch aus Holz oder Aluminium ausgeführt sind. Plastik ist das günstigste und am besten zugängliche Material, und die Produktion eines Fensters aus PVC ist technologisch unkomplizierter als eines Fensters mit Holzrahmen. Die Kosten der Holzfenster sind auch unterschiedlich und hängen von der verwendeten Holzart ab (dies kann z.B. die heimische Kiefer oder exotischer Meranti sein). Unabhängig vom verwendeten Material zeichnen sich alle modernen Fenster durch sehr gute Parameter aus. Es lohnt sich nur dann mehr für Holz und Aluminium zu zahlen, wenn uns eine bestimmte Ästhetik (z.B. ein Holzfenster in einem rustikalen Gutshaus) oder Funktionalität (z.B. große Verglasungen mit Aluminiumprofilen in dem Loft) wichtig ist.

Die Preisunterschiede ergeben sich auch aus der Form. Typische Fenster – rechteckig oder quadratisch – mit vier rechten Winkeln sind günstiger als die originellen, z.B. mit Bögen. Ihre Produktion und Montage sind problematischer, was auch den Preis hochschraubt. Wenn es sich nicht aus einer architektonischen Notwendigkeit ergibt und du die Kosten senken möchtest, dann solltest du auf untypische Formen verzichten.

Ein weiterer Faktor, der höhere Kosten des Fensters erzeugt, ist die Größe. Je größer – desto teurer ist es selbstverständlich, weil man mehr Materialien verwenden muss und die Herstellung des Produkts komplizierter ist. Außerdem erfordern große Fenster Aluminiumrahmen, was auch auf den Endpreis des Produkts einfließt.

Kammern und Scheiben

Jedes Fenster hat Profile, die in Kammern unterteilt sind, je mehr Kammern es hat, desto stabiler ist das Fenster und desto besser behält es Wärme. Die beliebtesten Fenster auf unserem Markt sind günstige Fenster mit fünf Kammern, die völlig zufriedenstellende Isoliereigenschaften haben. In den Geschäften kann man jedoch auf Fenster mit 8 Kammern stoßen. Lohnt es sich, mehr in sie zu investieren und mehr zu zahlen? Nur wenn du Fenster mit einem sehr guten Wärmedämmkoeffizienten benötigst.

Der Preis des Fensters hängt stark von der Menge und Qualität der Scheiben ab. Die günstigsten Fenster haben Zwei-Scheiben-Pakete, es gibt jedoch auch Fenster mit drei und vier Scheiben. Fenster mit solchen Paketen sind wärmer und haben bessere schallisolierende Eigenschaften. Sie kosten entsprechend mehr, weil man außer den Kosten der Scheiben auch die Kosten des breiteren Profils dazurechnen muss. Den Fensterwert erhöht auch der Gebrauch von dickeren Scheiben als Standardscheiben (3-4 mm).

Einbruchsicherungen

Die Diebstahlsicherungen kosten auch zusätzlich. In einbruchsicheren Fenstern wird u.a. Laminat aus PVB-Folie verwendet. Man benutzt es gewöhnlich bei Fenstern, die von außen dem Zerschlagen ausgesetzt sind, also im Keller und im Erdgeschoss. Wenn sich deine Wohnung über dem Erdgeschoss befindet, dann kannst du ruhig auf diese Art der Sicherung verzichten.

Meinung unseres Experten:

Auf den Endpreis des Fensters haben sehr viele Elemente Einfluss. Bei der Ermittlung woher die Preisunterschiede stammen, fragt sich die Mehrheit der Kunden, ob ein günstiges Fenster auch so gut sein kann, wie das teure. Konzentriere dich beim Kauf der Fenster für dein Haus auf das, was du tatsächlich benötigst, und verlange von dem Verkäufer Zertifikate, die die Qualität für die du zahlst bestätigen. Ein hoher Preis muss gar nicht bedeuten, dass das Produkt von guter Qualität ist, und ein günstiges Fenster muss nicht schlechter und weniger beständig sein.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.