Ausgezeichnet.org
Inhaltsverzeichnis

Aluminiumfenster – was sollte man vor dem Kauf wissen?

Aluminiumfenster wurden noch bis vor kurzem hauptsächlich mit der Anwendung im institutionellen und kommerziellen Bau assoziiert, jedoch wurde ihre Funktionalität und Nützlichkeit im Laufe der Zeit zu schätzen gewusst und sie werden jetzt immer häufiger im Wohnbau ausgenutzt, insbesondere in Einfamilienhäusern.

Aluminium ist ein Material, das eine Reihe von Eigenschaften hat, die es zu einem ausgezeichneten Baumaterial für widerstandsfähige Türen und Terrassenfenster machen. In Bezug auf die Widerstandsfähigkeit sind sie im Vergleich zu Fenstern aus Plastik (PVC) und Holz besser. In dem heutigen Artikel richten wir die Aufmerksamkeit darauf, was du vor dem Kauf der Aluminiumfenster wissen solltest.

Widerstandsfähige und steife Rahmen aus Aluminium

Aluminiumfenster finden aufgrund ihrer hohen Widerstandsfähigkeit und Steifigkeit hauptsächlich in großen Verglasungen Anwendung. Im Gegensatz zu Plastikfenstern, die im Laufe der Jahre großen Verformungen unterliegen und vollständig ausgetauscht werden müssen – können die Aluminiumfenster große Belastungen, ohne Beschädigung des Rahmens, aushalten.

Heutzutage bietet der Markt eine große Auswahl an Aluminiumfenstern an, auch sehr breite, wie z.B. 5-6 Meter. Plastikfenster benötigen bei einer solchen Breite Verstärkungspfosten, was im Falle der Aluminiumrahmen nicht erfordert wird. Bemerkenswert ist außerdem, dass die Aluminiumfenster leichter sind als Fenster aus Plastik oder Holz, was einen schnelleren Transport und eine leichtere Montage ermöglicht.

Wärmedämmung von Aluminiumfenstern

Auf der Suche nach Informationen über Aluminiumfenster kann man auf Meinungen stoßen, dass sie kalt sind, weil ihre Rahmen aus Metall ausgeführt sind. Diese Meinungen sind jedoch falsch, da der heutige Markt Aluminiumfenster anbietet, die mit hochqualitativen Isoliermaterialien gefüllt sind, die den Fenstern aus Plastik oder Holz nicht nachstehen, wenn es um ihre Fähigkeit zur Wärmedämmung geht.

Die heutzutage produzierten Aluminiumfenster haben eine sehr gut angepasste Isolierung, die vor Wärmeverlusten schützt. Die auf dem Markt erhältlichen Aluminiumfenster charakterisieren sich durch einen Wärmedurchgangskoeffizienten unter 0,8-1,0 W, was bedeutet, dass sie auch für den Gebrauch im energiesparenden Bau geeignet sind.

Sind Aluminiumfenster gegen atmosphärische Bedingungen beständig?

Aluminium ist ein Material, das sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen atmosphärische Faktoren wie Wind, Schnee oder langanhaltende Feuchtigkeit charakterisiert. Sie sind auch gegen sog. mikrobiologische Faktoren beständig, was bedeutet, dass sie nicht mit Moos bewachsen und gegen Pilze sowie Schimmel beständig sind.

Im Gegensatz zu Plastikfenstern ist Aluminium auch gegen die Auswirkung von Sonneneinstrahlung beständig, Bei Plastikfenstern ist dies nicht der Fall, weil sie im Laufe der Jahre durch Sonneneinstrahlung verblassen und sich verfärben.

Passen Aluminiumfenster in jedes Gebäude?

Aus Aluminium produzierte Fenster sind in beliebiger Farbe aus der RAL-Palette erhältlich, welche 213 Farbtöne enthält. Dadurch wirst du das Fenster problemlos an jede Einrichtung anpassen.

Wenn du ein Fan des traditionellen Stils bist, werden Aluminiumfenster mit beständigen und ästhetischen holzähnlichen Beklebungen ein guter Vorschlag sein, weil sie viel widerstandsfähiger sind als die Beklebungen, die in Plastikfenstern verwendet werden.

Was sollte man noch wissen, wenn man den Kauf der Aluminiumfenster in Erwägung zieht?

  • Aluminiumfenster sind sehr pflegeleicht. Sie erfordern keine Reinigungsvorgänge mit chemischen Mitteln,
  • Im Falle von Beschädigungen der Aluminiumfenster, wie größere Kratzer und Dellen gibt es eher keine Reparaturmöglichkeit und das gesamte Fenster sollte ausgetauscht werden, was jedoch ein seltener Fall ist,
  • Dank der modernen Technologie ist eine beliebige Formung der Geometrie des Fensterrahmens möglich, was es erlaubt untypische Fenster zu erschaffen und sie an den architektonischen Entwurf des Gebäudes anzupassen.

Meinung unseres Experten:

In Städten sollten Fenster, die aus Aluminium ausgeführt sind, mindestens dreimal pro Jahr gereinigt werden. Am Meer und an stark verschmutzten Orten – noch öfter. Leicht verschmutzte Oberflächen sollten mit einem weichen, mit Wasser angefeuchtetem Tuch und einem Zusatz von milden Substanzen wie z.B. Spülmittel, gereinigt werden. Im Falle von etwas stärker verschmutzten Fenstern sollten die vom Produzenten empfohlenen Mittel ausgenutzt werden. Diese können eventuell durch Mittel ersetzt werden, die zur Konservierung von Fahrzeugkarosserien verwendet werden.

 

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.